DSLnachPankow - LTE - Breitband aufs Land: Die Bestellseiten der Anbieter [Update_6 06.01.2012] - Artikel
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

SUCHEN  
    |
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Wer ist online
6 Besucher sind online (1 Besucher halten sich im Bereich Artikel auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 6

mehr...
RSS Feed

LTE : Breitband aufs Land: Die Bestellseiten der Anbieter [Update_6 06.01.2012]
Geschrieben von Flora am 16.10.2010 13:10:00 (1299 x gelesen)

Drei der vier Mobilfunkanbieter in Deutschland, Deutsche Telekom (T-Mobile), Vodafone und Telefónica/O2, haben Lizenzen zur Nutzung der sog. Digitalen Dividende ersteigert. Diese durch Umstellung des Fernsehens von analoger auf digitale Übertragung freigewordenen Funkfrequenzen aus dem Bereich 790 MHz bis 862 MHz sollen entsprechend der Zielsetzung der Bundesbreitbandstrategie vordringlich zur Erschließung breitbandun- und -unterversorgter Regionen mit einem Breitbandmindestangebot eingesetzt werden. Alle drei Anbieter hatten in ihren Verlautbarungen nach dem erfolgreichem Abschluss der Lizenzauktion anklingen lassen, binnen kürzester Zeit den Netzausbau betreiben zu wollen. Zwischenzeitig ist auch mit der Umrüstung der Mobilfunkmasten begonnen worden. Dabei setzen alle auf die leistungsstarke, aber funkelnagelneue Mobilfunktechnologie LTE. Für diese liegen grundsätzlich zwar beispielsweise in Skandinavien erste Erfahrungen aus dem Netzbetrieb vor, allerdings in anderen Frequenzbändern. Für die Digitale Dividende gibt es bis dato indessen nicht einmal Nutzerendgeräte. Die sollen erst um den Jahreswechsel aus der Massenproduktion kommen.

Bewertung: 8.00 (9 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 11016 Bytes mehr | Kommentar?
LTE : Frequenzauktion für den Breitbandausbau [Update_2 20.05.2010]
Geschrieben von Flora am 12.04.2010 08:30:00 (1562 x gelesen)

Am heutigen Montag beginnt die Bundesnetzagentur in Mainz die größte Versteigerung von Funklizenzen der deutschen Geschichte. Im Angebot sind Lizenzen ganz unterschiedlicher Frequenzbereiche, die aber alle für den Breitbandausbau von Bedeutung sind. Die vorhandenen Mobilfunkfrequenzen stoßen angesichts der rasanten Zunahme mobilen Breitbands an ihre Kapazitätsgrenzen, sodass bei den bisherigen Netzbetreibern großen Bedarf an zusätzlichen Frequenzen besteht. Und die bisher insbesondere im ländlichen Raum liegenden breitbandunversorgten Räume sollen mithilfe der aus der Umstellung auf digitales Fernsehen freigewordenen analogen Frequenzen ("Digitale Dividende") vorrangig ausgebaut werden.

Bewertung: 7.00 (5 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 5167 Bytes mehr | Kommentar?
Sozial vernetzt
Berlin vernetzt
Freifunk Berlin NordOst
Netzempfehlungen
0 Seconds | 3 Queries