DSLnachPankow - WiMAX - Maxxonair: Sang- und klangloser Abgang? - Artikel
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

SUCHEN  
    |
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Wer ist online
16 Besucher sind online (1 Besucher halten sich im Bereich Artikel auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 16

mehr...
RSS Feed

WiMAX : Maxxonair: Sang- und klangloser Abgang?
Geschrieben von Flora am 28.12.2013 12:30:00 (662 x gelesen)

Maxxonair scheint sein Pankower Funkbreitbandangebot stillgelegt zu haben. Vor eineinhalb Jahren erhielten wir erstmals Hinweise, dass die hinter Maxxonair stehenden Deutsche Breitbanddienste (DBD) ihr Netz teilweise abschaltet. Vom Netz gingen Basisstationen an den ersten erschlossenen Standorten in Pankow und in Dresden. Der Anbieter kündigte Verträge, Neuabschlüsse waren nicht mehr möglich. Doch uns erreichte auch die Information, dass nicht das gesamte Netz aufgegeben werden solle. Dann wurde es ruhig um Maxxonair in Pankow, sehr ruhig. Zwischenzeitig gab es die Nachricht aus Magdeburg, dass auch dort Basisstationen stillgelegt würden. Nun also scheint es das wohl mit Funkbreitband von Maxxonair gewesen zu sein.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 2680 Bytes mehr | Kommentar?
WiMAX : WiMAX für Berlin und Brandenburg
Geschrieben von Flora am 15.12.2006 18:30:00 (2724 x gelesen)

Nach vier Tagen und 35 Bieterrunden ging heute vormittag die am 12. Dezember 2006 gestartete Auktion um Lizenzen für drahtlose Breitbandzugänge im 3,5 GHz-Bereich, die sog. Broadband Wireless Access-Lizenzen oder kurz BWA-Lizenzen zu Ende. Die versteigernde Bundesnetzagentur erwartet von der Vergabe der BWA-Lizenzen eine zügige Erschließung bislang breitbandloser Gegenden.

Nur drei Bieter waren an den vier Frequenzpaketen für Berlin-Brandenburg interessiert, sodass das leistungschwächste Paket gar nicht erst beboten wurde. Die Lizenzen ersteigerten Clearwire für 1.128.000 Euro, Inquam für 1.016.000 Euro und die Deutsche Breitband Dienste (DBD) für 1.021.000 Euro. Alle drei Anbieter verfügen über WiMAX-Erfahrungen. Man darf also damit rechnen, dass auch WiMAX-Technologie für die lizensierten BWA-Frequenzen verwendet wird. Clearwire und DBD erhielten in diesem Jahr durch Intels Wagniskapitaltochter ausreichend Finanzmittel, um den von Intel maßgeblich mitentwickelten WiMAX-Standard in den Markt zu drücken.

Bewertung: 9.00 (1 Stimme) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 3047 Bytes mehr | Kommentar?
WiMAX : WiMAX-Ausbau in Berlin [Update_3 17.11.2006]
Geschrieben von Flora am 04.07.2006 20:30:00 (2403 x gelesen)

Vor wenigen Tagen haben sich die Vermutungen bestätigt, dass die Bundesnetzagentur (BNetzA) die Lizenzen für die WiMAX-Frequenzen in einer Auktion vergibt. Im Registrierungsverfahren zwischen Dezember 2005 und Ende Februar 2006 gingen 1.221 Anträge von 102 Antragstellern ein. Nach Informationen von DSLnachPankow sind für Berlin knapp 30 Lizenzen beantragt worden. Die BNetzA entschied nun, der Frequenzknappheit in einem zeit- und kostenintensiven Versteigerungsverfahren zu begegnen. Diese wird voraussichtlich im Herbst dieses Jahres stattfinden.

Bewertung: 8.00 (1 Stimme) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 5836 Bytes mehr | Kommentar?
WiMAX : WiMAX-Forum Berlin ist online [Update_01.11.2008]
Geschrieben von Flora am 14.11.2005 07:30:00 (3841 x gelesen)

Die Diskussion der hauptstädtischen WiMAX-Versorgung zieht um. Dass DSLnachPankow MAXXtelekom für ein Engagement in Pankow interessieren konnte, war ein großer Erfolg. Doch das Ziel einer flächendeckenden Versorgung des Bezirks ist damit noch längst nicht erreicht. Damit die vielen Fragen beim Start des WiMAX-Netzes dieses Engagement nicht beeinträchtigen, gibt es eine neue Webadresse.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 1424 Bytes mehr | Kommentar?
WiMAX : 12:43 Uhr: Pankow am WiMAX-Netz
Geschrieben von Flora am 08.11.2005 16:50:00 (2853 x gelesen)

MAXXtelekom und Intel haben heute mittag um 12:43 Uhr auf ihrer gemeinsamen Pressekonferenz das hauptstädtische WiMAX-Netz in Betrieb genommen. Die Ehre, das Netz offiziell anzuschalten, blieb dem Präsidenten der Bundesnetzagentur Matthias Kurth vorbehalten. MAXXtelekom wird die Breitbandversorgung im Pankower Zentrum und dem angrenzenden Niederschönhausen beginnen und sein Versorgungsgebiet in den nächsten Wochen über den Bezirk Pankow und wie bereits beschrieben binnen 18 Monaten schließlich auf ganz Berlin ausdehnen.

Hier sind einige Eindrücke aus der Veranstaltung zum Netzstart.

Bewertung: 9.00 (4 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 1649 Bytes mehr | 6 Kommentare
WiMAX : Pankow erhält Europas erstes flächendeckendes kommerzielles WiMAX-Breitbandnetz - Seien Sie dabei!
Geschrieben von Flora am 26.10.2005 11:40:00 (3006 x gelesen)

Nach sechs Monaten unermüdlicher Werbung in Öffentlichkeit und Medien, Politik und Wirtschaft und reichlich Gesprächen mit Anbietern unterschiedlicher Technologien ist es soweit: Europas erstes kommerzielles Breitbandnetz für Privat- und Geschäftskunden nach dem innovativen WiMAX-Standard steht vor dem Start - hier in Pankow.

DSLnachPankow konnte den Anbieter Deutsche Breitbanddienste (DBD) von der Attraktivität eines Engagements in Pankow überzeugen. Das Unternehmen hat in Pankow ein leistungsfähiges WiMAX-Netz installiert. Dafür werden brandneue Technologien des Herstellers Intel genutzt. Der drahtlose WiMAX-Standard und die Hardware werden von mehr als 220 Unternehmen, darunter den Branchenriesen entwickelt. WiMAX gilt als deutlich leistungsfähiger als WLAN oder UMTS. Der neuen Drahtlostechnologie wird das Potenzial zugeschrieben, die Breitbandversorgung und den Telekommunikationsmarkt umzuwälzen.

Bewertung: 8.00 (20 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 2987 Bytes mehr | 10 Kommentare
Sozial vernetzt
Berlin vernetzt
Freifunk Berlin NordOst
Netzempfehlungen
0 Seconds | 3 Queries