DSLnachPankow - Feature Artikel - Ein Jahr DSLnachPankow [Update_1 13.08.2006] - Artikel
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

SUCHEN  
    |
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Wer ist online
21 Besucher sind online (1 Besucher halten sich im Bereich Artikel auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 21

mehr...
RSS Feed

« 1 (2)
Feature Artikel : Ein Jahr DSLnachPankow [Update_1 13.08.2006]
Geschrieben von Steppi am 10.04.2006 16:20:00 (2498 x gelesen)

Heute feiert die "Bürgerinitiative für Breitbandinfrastruktur in Berlin-Pankow", kurz und knapp "DSLnachPankow", einjähriges Bestehen! Diesen Tag möchte ich nutzen, um in einem Rückblick die Meilensteine der letzten zwölf Monate unseres Breitbandengagements in Erinnerung zu rufen.

Bewertung: 10.00 (5 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 6799 Bytes mehr | 1 Kommentar
Feature Artikel : Ein Riese kommt in Bewegung
Geschrieben von Flora am 09.11.2005 14:30:00 (2644 x gelesen)

Die Deutsche Telekom hat ihren DSL-Netzausbau in Pankow beschleunigt. Noch vor kurzer Zeit hieß es, es dauere bis Ende 2006, bis im Pankower Zentrum weitere vier Straßenzüge über Glasfaser angeschaltet würden. Der Rest Pankows müsse sich bis 2008 gedulden, präzisere Informationen waren nicht zu erhalten (siehe: Die DSL-Planung der Telekom für Pankow). Diese Termine hat die Telekom dem Bezirksamt Pankow noch vor kurzem bestätigt. Deshalb enthält der 1. Zwischenbericht zum DSL-Antrag, der heute abend nun im Kommunalparlament BVV debattiert wird, noch diese Informationen. Doch seit einigen Tagen ist bei der Telekom alles anders.

Bewertung: 7.00 (8 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 2903 Bytes mehr | Kommentar?
Feature Artikel : Breitband vs. Dialup - ein kleiner subjektiver Vergleich
Geschrieben von Admin am 12.08.2005 00:10:00 (2064 x gelesen)

In den letzten Jahren hat die Nutzung des Internets aufgrund sinkender Computer- und Zugangspreise exorbitant zugelegt. Der Zugang zum Internet stellt heute in den westlichen Industrienationen eine Grundvoraussetzung für die gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Teilhabe und Teilnahme jedes Bürgers dar. Die zunehmende wirtschaftliche Vernetzung, der Trend zur globalen, über Kontinente verteilten Produktion sowie die durch das weltweite Datennetz geschaffene Preistransparenz stellen die Faktoren dar, die eine fehlende Breitbandinfrastruktur wie hier im Großbezirk Berlin-Pankow zu einem gravierenden Standortnachteil für viele Unternehmen werden läßt. Gerade kleine und mittelständige Unternehmen, die einen Großteil der Arbeits- und Ausbildungsplätze bereitstellen, sind von diesem Nachteil betroffen. Sie können sich oft keine sehr teure SDSL-Standleitungen legen lassen und sind auf preiswerte Standardlösungen wie DSL oder Breitband über Kabel angewiesen.

Bewertung: 9.00 (4 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 11115 Bytes mehr | Kommentar?
Feature Artikel : Kein Breitband in Pankow - Hintergründe [Update_3]
Geschrieben von Steppi am 15.04.2005 01:30:00 (5877 x gelesen)

 Das alte, unzulängliche Pankower Telekommunikationsnetz wurde kurz nach der Einheit wie landauf, landab überall in den neuen Bundesländern mit Steuergeldern modernisiert. Seinerzeit galt die Glasfasertechnik als zukunftsweisend, für die Kupferkabel schien die Zeit abgelaufen. Dann kam das Internet.

Bewertung: 9.00 (4 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 10940 Bytes mehr | Kommentar?
Feature Artikel : Willkommen!
Geschrieben von Admin am 12.04.2005 00:00:00 (28108 x gelesen)

Kurzfassung

Open in new window Open in new window In der Bundeshauptstadt gibt es kein flächendeckendes DSL (Hier geht es zu den Hintergründen). Rund 70.000 Haushalte sind davon in Berlin-Pankow betroffen. Gewerbestandorte in den Altbezirken Pankow und Weißensee haben im Wettbewerb das Nachsehen. Deshalb haben Bürger, Gewerbe und Freiberufler Mitte April 2005 die Initiative DSLnachPankow gegründet.

Die Breitbandinitiative hat eine rege genutzte Informations- und Diskussionsplattform im Internet geschaffen und dokumentiert den großen Bedarf nach Breitbandzugängen. DSLnachPankow hat die lokale Politik, lokale Medien und interessierte Anbieter vernetzt, um die vor allem glasfaserbedingte Schmalbandmisere im einwohnerstärksten Bezirk Berlins zu beenden. Den Lösungsansatz zu einer Breitbandversorgung sieht die Initiative in der Stimulierung eines echten Infrastrukturwettbewerbes. Bereits seit Sommer 2005 trägt das Engagement von DSLnachPankow Früchte.

[Update 31.12.2007:] Das Engagement von DSLnachPankow, durch Entfachung eines Infrastrukturwettbewerbs zu einem forcierten Breitbandausbau in Pankow zu kommen, war erfolgreich. Die von DSLnachPankow angestoßene Einführung von WiMAX, die Reaktion der Deutschen Telekom mit dem Ausbau von DSL, in einigen Stadtteilen sogar VDSL, der zunehmende Ausbau rückkanalfähiger Kabelnetze durch die TV-Kabelnetzbetreiber, die nach anfänglichem Zögern auch mitspielen möchten, und die Aufrüstung der UMTS-Netze auf HSDPA durch drei Mobilfunkanbieter ermöglichen inzwischen ein flächendeckendes Breitbandangebot, dass die Nachfrage überwiegend befriedigt.

Dennoch gibt es weiterhin Bereiche in Pankow, die nicht oder nur unzulänglich breitbandig erschlossen sind. Grund genug für DSLnachPankow, weiterhin engagiert zu bleiben. So wie Ende 2006 bei einer Ausschussanhörung im Deutschen Bundestag die Expertise der Bürgerinitiative für eine Breitbandinfrastruktur in Berlin-Pankow hinsichtlich der Beseitigung von Versorgungslücken durch Funkangebote gefragt war, wird DSLnachPankow selbstverständlich auch weiterhin Breitbandinitiativen in Deutschland in ihrem Bemühen um eine zeitgemäße Breitbandversorgung unterstützen, egal ob im städtischen oder ländlichen Raum.

[Update_2 03.05.2010:] Über 1.500 Unterschriften für die Forderung nach einem Breitbandausbau in Pankow konnten wir sammeln. Wir haben die Unterschriftensammlung beendet, da zwischenzeitig die unterversorgten Gebiete Pankows weitestgehend erschlossen worden sind. Wir bitten Sie das Forum zu nutzen, wenn bei Ihnen vor Ort weiterhin Versorgungsprobleme bestehen oder neue entstanden sind.

[Update_3 03.01.2017:] In den Pankower Ortsteilen Blankenburg, Blankenfelde, Buch, Französisch Buchholz, Karow, Niederschönhausen, Pankow und Weißensee hat die Deutsche Telekom das leitungsgebundene Breitband mithilfe der Vectoringtechnologie in den letzten zwei Jahren erneuert. Anfänglich bis zu 50 Mbit, relativ bald dann Angebote bis zu 100 Mbit und potentiell 400 Mbit oder mehr werden damit über dieses Netz in den nächsten Jahren verfügbar sein. Auch die Kabelnetzanbieter haben ihre Technologien in den letzten beiden Jahren modernisiert und werden damit zunehmend Bandbreiten von einigen hundert Mbit anbieten.

Inwieweit weitere Wettbewerber eigene leitungsgebundene Infrastrukturen in Pankow oder Ortsteilen errichten, wird abzuwarten bleiben. Während der größten Leidenszeit in den vergangenen Jahren, als für viele Pankower zwei bis sechs Mbit das beste Angebot waren, haben sie - während ihre Lobbyvereinigungen vom Glasfaserausbau schwadronierten - nicht mehr vermocht, als ihre neuen Glasfasern unter die Pankower Bürgersteige zu verlegen, ohne auch nur ein einziges Angebot für rechts und links liegende Haushalte zu machen.

Pankow ist Berlins einwohnerreichster Bezirk mit bald 400.000 Einwohnern, und der Zuzug reißt nicht ab. Inwieweit die vermutlich trotz der flächendeckenden Modernisierung an einigen Stellen immer noch bestehenden Breitbandversorgungslücken dann weiter aufreißen oder ob ein weiterer Ausbau entstehende Bedarfe zeitnah abdeckt, werden wir beobachten. Unser Engagement hat über zehn Jahre Betroffenen geholfen, sich überhaupt erst einmal über die Situation im Klaren zu werden und auch mit Optionen zu befassen. Viele Gespräche mit Anbietern und der Politik haben zu einer ganzen Reihe von brauchbaren Breitbandlösungen geführt. Auch bei dem bezirksweiten Ausbau der vergangenen zwei Jahre fanden Informationen und Hinweise von uns Berücksichtigung. Wir bleiben ansprechbar und werden die Webseite vorläufig weiterhin als Informations- und Diskussionangebot betreiben und auch unseren Twitteraccount bedienen.

DSLnachPankow - eine ausgezeichnete Initiative:

Bundeswirtschaftsministerium: Auszeichnung Wege ins Netz 2006
Senat Berlin|Projekt Zukunft: Projekt des Monats Januar 2006
Nutzer des CMS Xoops: Wahl zur Webseite des Monats Januar 2006

Sie interessiert, was den Medien zu uns einfällt?

Wenig Zeit? Dann folgen Sie diesem Link zu den sieben wichtigsten Beiträgen
Sie wollen es genauer wissen? Für Sie haben wir im Pressespiegel weitere Beiträge

Zum Impressum geht es hier entlang.

Bewertung: 8.00 (17 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 16039 Bytes mehr | Kommentar?
« 1 (2)
Sozial vernetzt
Netzempfehlungen
mailbox.org
posteo.
Suchmaschine Ixquick
0 Seconds | 3 Queries