DSLnachPankow - Hochgeschwindigkeitsnetz der Telekom in Pankow [Update_1 20.03.2006] - VDSL - Artikel
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

SUCHEN  
    |
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Wer ist online
15 Besucher sind online (1 Besucher halten sich im Bereich Artikel auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 15

mehr...
VDSL : Hochgeschwindigkeitsnetz der Telekom in Pankow [Update_1 20.03.2006]
Geschrieben von Flora am 01.03.2006 06:00:00 (8085 x gelesen)

Die Präsenz der Deutschen Telekom in der Hauptstadt ist kaum noch zu übersehen. Nicht nur die Kugel des Fernsehturms am Alex verwandelt sich immer zügiger in einen magentafarbigen Fußball. Auch der Ausbau des Highspeed-Breitbandnetzes wird immer deutlicher sichtbar. Das kann auch kaum überraschen: Schließlich sollen bis zum Jahresende 90 Prozent Berlins erschlossen sein, bis zur Fußball-Weltmeisterschaft bereits 50 Prozent. Bislang war das Hochgeschwindigkeitsnetz nur im Zusammenhang mit der weiterhin ungeklärten Wettbewerbssituation in der Öffentlichkeit aufgefallen. Ungeachtet dessen soll dem Vernehmen nach zur CeBIT in anderthalb Wochen die Vermarktung beginnen.

Mit einem Aufwand von über 3 Milliarden Euro baut die Deutsche Telekom, genauer T-Com bis Ende dieses Jahres in 10 WM-Städten und bis Ende 2007 in insgesamt 50 deutschen Ballungsräumen ein neues Breitbandnetz für das Internet auf, dessen Leistungsfähigkeit gleichzeitig Telefonie, Internetnutzung und hochauflösendes Fernsehen zulässt. Übertragungsgeschwindigkeiten von über 50 Mbit/s sind im Idealfall möglich, der Upstream soll zwischen 3 und 5 MBit/s liegen. Zur Nutzung des neuen Netzes sind neue Splitter und Modems notwendig.

Das neue Hochgeschwindigkeits-Netz ist die derzeit schnellste, gleichwohl bislang nicht standardisierte DSL-Technik. Das von T-Com verwendete VDSL2 nutzt über größere Distanzen Glasfaser und auf der letzten Meile vom Kabelverzweiger zum Kunden ein Hybridnetz aus Glasfaser und Kupferkabel. Die Reichweite von VDSL2 ist auf etwa einen Kilometer begrenzt, die höchste Bandbreite ist auf eine Distanz von bis zu etwa 300 Metern zwischen Nutzer und Kabelverzweiger beschränkt.

Open in new window


3.800 Kilometer Glasfaser müssen deshalb berlinweit verlegt und 11.000 Kabelverzweiger errichtet werden. Auf Pankow entfallen 1.000 der neuen Kabelverzweiger. Die neuen grauen Kästen sind mit 1,60 Metern Höhe, 2 Metern Breite und 50 cm Tiefe ein wenig größer als die bisherigen sog. Outdoor-DSLAMs, die in Pankow- und Weißensee-Zentrum für DSL-über-Glasfaser ("BB-OPAL") aufgestellt und in einem großen Kraftakt in den vergangenen Wochen angeschaltet wurden.

Die Altbezirke Pankow und Weißensee werden nach uns vorliegenden Informationen in zwei Phasen teils bis Mitte des Jahres, teils bis zum Jahresende erschlossen.

●• Bis Mitte 2006 Anschlussbereiche: 471, 474
●• Bis Ende 2006 Anschlussbereiche: 491, 921, 941

Für die Breitbandversorgung im Bezirk sind dies erfreuliche Aussichten. Widersprüchlich sind derzeit allerdings Informationen, ob die für BB-OPAL errichteten Outdoor-DSLAMs auch für VDSL aufrüstbar sind. Sollte dies nicht möglich sein bleibt die Frage, ob T-Com die gerade erst eingeschalteten DSLAMs ersetzen wird. Doch ist auch fraglich, ob ein ausreichender Markt für das Investement in die erheblich höheren Bandbreiten exisitiert. In einer nicht repräsentativen Umfrage bei DSLnachPankow haben von 469 Nutzern über 80 Prozent Bandbreiten bis maximal 6 Mbit, wie sie durch BB-OPAL verfügbar sind, für ausreichend erachtet.

[Update_1 20.03. 2006:] Die Outdoor-DSLAMs in Pankow Zentrum und Weißensee City werden wohl für das herkömmliche DSL-über-Glasfaser bestehen bleiben. So darf man jedenfalls die Informationen der Deutschen Telekom interpretieren, die der Berliner Senat auf die Antwort Kleine Anfrage der Weißenseer Abgeordneten Christa Müller (SPD) vom 10.03. 2006 mitgeteilt hat.

Bewertung: 9.00 (9 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -
Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Sozial vernetzt
0 Seconds | 3 Queries