DSLnachPankow - Willkommen! - Feature Artikel - Artikel
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

SUCHEN  
    |
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Wer ist online
8 Besucher sind online (2 Besucher halten sich im Bereich Artikel auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 8

mehr...
Feature Artikel : Willkommen!
Geschrieben von Admin am 12.04.2005 00:00:00 (22366 x gelesen)

Kurzfassung

Open in new window Open in new window In der Bundeshauptstadt gibt es kein flächendeckendes DSL (Hier geht es zu den Hintergründen). Rund 70.000 Haushalte sind davon in Berlin-Pankow betroffen. Gewerbestandorte in den Altbezirken Pankow und Weißensee haben im Wettbewerb das Nachsehen. Deshalb haben Bürger, Gewerbe und Freiberufler Mitte April 2005 die Initiative DSLnachPankow gegründet.

Die Breitbandinitiative hat eine rege genutzte Informations- und Diskussionsplattform im Internet geschaffen und dokumentiert den großen Bedarf nach Breitbandzugängen. DSLnachPankow hat die lokale Politik, lokale Medien und interessierte Anbieter vernetzt, um die vor allem glasfaserbedingte Schmalbandmisere im einwohnerstärksten Bezirk Berlins zu beenden. Den Lösungsansatz zu einer Breitbandversorgung sieht die Initiative in der Stimulierung eines echten Infrastrukturwettbewerbes. Bereits seit Sommer 2005 trägt das Engagement von DSLnachPankow Früchte.

[Update 31.12.2007:] Das Engagement von DSLnachPankow, durch Entfachung eines Infrastrukturwettbewerbs zu einem forcierten Breitbandausbau in Pankow zu kommen, war erfolgreich. Die von DSLnachPankow angestoßene Einführung von WiMAX, die Reaktion der Deutschen Telekom mit dem Ausbau von DSL, in einigen Stadtteilen sogar VDSL, der zunehmende Ausbau rückkanalfähiger Kabelnetze durch die TV-Kabelnetzbetreiber, die nach anfänglichem Zögern auch mitspielen möchten, und die Aufrüstung der UMTS-Netze auf HSDPA durch drei Mobilfunkanbieter ermöglichen inzwischen ein flächendeckendes Breitbandangebot, dass die Nachfrage überwiegend befriedigt.

Dennoch gibt es weiterhin Bereiche in Pankow, die nicht oder nur unzulänglich breitbandig erschlossen sind. Grund genug für DSLnachPankow, weiterhin engagiert zu bleiben. So wie Ende 2006 bei einer Ausschussanhörung im Deutschen Bundestag die Expertise der Bürgerinitiative für eine Breitbandinfrastruktur in Berlin-Pankow hinsichtlich der Beseitigung von Versorgungslücken durch Funkangebote gefragt war, wird DSLnachPankow selbstverständlich auch weiterhin Breitbandinitiativen in Deutschland in ihrem Bemühen um eine zeitgemäße Breitbandversorgung unterstützen, egal ob im städtischen oder ländlichen Raum.

[Update_2 03.05.2010:] Über 1.500 Unterschriften für die Forderung nach einem Breitbandausbau in Pankow konnten wir sammeln. Wir haben die Unterschriftensammlung beendet, da zwischenzeitig die unterversorgten Gebiete Pankows weitestgehend erschlossen worden sind. Wir bitten Sie das Forum zu nutzen, wenn bei Ihnen vor Ort weiterhin Versorgungsprobleme bestehen oder neue entstanden sind.

DSLnachPankow - eine ausgezeichnete Initiative:

Bundeswirtschaftsministerium: Auszeichnung Wege ins Netz 2006
Senat Berlin|Projekt Zukunft: Projekt des Monats Januar 2006
Nutzer des CMS Xoops: Wahl zur Webseite des Monats Januar 2006

Sie interessiert, was den Medien zu uns einfällt?

Wenig Zeit? Dann folgen Sie diesem Link zu den sieben wichtigsten Beiträgen
Sie wollen es genauer wissen? Für Sie haben wir im Pressespiegel weitere Beiträge

Zum Impressum geht es hier entlang.



Langfassung

Open in new window


Willkommen auf der Webseite der Breitbandinitiative für Berlin-Pankow!

Sie wohnen in Pankow und warten seit Jahren auf einen schnellen Internetanschluss zum Pauschaltarif? Sie wollen nicht länger Ihnen bereits zugesandte Geräte an die Telekommunikationsunternehmen zurücksenden, weil es "leiderleider" doch nicht geht mit dem "Was-für-eine-Frage-natürlich-können-wir-liefern" zugesicherten DSL-Anschluss? Sie sind es leid, für Ihre langsame und unkomfortable Einwahl-Modemverbindung jeden Monat über 100 Euro abzudrücken? Sie sind Gewerbetreibender oder Freiberufler und möchten sich gerne in Pankow ansiedeln, werden aber von der schlechten Kommunikationsinfrastruktur abgeschreckt? Oder denken deshalb über einen Wegzug nach?

Die Breitbandinitiative für Berlin-Pankow nimmt sich dieses Themas an. Als Initiative von Bürgern, Freiberuflern und Gewerbetreibenden aus Berlin-Pankow sind wir eine Bürgerinitiative, die die Breitbandmisere in den Altbezirken Pankow und Weißensee überwinden will. Wir bieten eine Plattform für Betroffene, um über die Situation und Perspektiven zu informieren, Chancen zu diskutieren und politischen und wirtschaftlichen Druck zu erzeugen. Wir wollen, dass in diesen zukunftsträchtigen, wirtschaftlich und gesellschaftlich bedeutenden Bereich endlich Bewegung hineinkommt. Wir freuen uns, dass die Initiative von vielen Anwohnern und Vertretern der Pankower Wirtschaft und Politik unterstützt wird, da wir nur gemeinsam die unzumutbaren Zustände überwinden können (Hier geht es zu den Hintergründen).

Was wir tun:

● Wir bieten im Internet eine Plattform zur Information und Diskussion
● Wir beraten Anwohner, lokale Wirtschaft und Politik
● Wir sammeln online Unterschriften, um der Deutschen Telekom AG und ihren Wettbewerbern das wirtschaftliche Potential einer Breitbanderschließung zu dokumentieren
● Wir sind auf Veranstaltungen vor Ort präsent, um zu informieren, diskutieren und Unterschriften zu sammeln
● Wir werden die unzumutbaren Zustände solange wie nötig im öffentlichen Bewusstsein halten

Hervorgegangen ist die Initiative aus dem Onlinekosten.de-Forum. In verschiedenen Diskussionen haben sich Anwohner schon seit längerer Zeit mit der Breitbandmisere in Pankow beschäftigt. Für Nostalgiker, Historiker und andere Interessierte gibt es die Diskussion hier zum nachlesen: DSL in Berlin-Pankow.

Wie können Sie DSLnachPankow konkret helfen? Ganz einfach: Hier anmelden, mitdiskutieren, Teilnahme an gemeinsamen Aktionen, Eintrag in unsere Unterschriftenliste, Mundpropaganda zur Initiative, Vorschläge zu Aktionen usw.

In diesem Sinne, auf in den Kampf!

Jens Peter Franke
Martin Schauerhammer


Pro Bono Publico. Pankow im April 2005

[Update 31.12.2007:] Das Engagement von DSLnachPankow, durch Entfachung eines Infrastrukturwettbewerbs zu einem forcierten Breitbandausbau in Pankow zu kommen, war erfolgreich. Die von DSLnachPankow angestoßene Einführung von WiMAX, die Reaktion der Deutschen Telekom mit dem Ausbau von DSL, in einigen Stadtteilen sogar VDSL, der zunehmende Ausbau rückkanalfähiger Kabelnetze durch die TV-Kabelnetzbetreiber, die nach anfänglichem Zögern auch mitspielen möchten, und die Aufrüstung der UMTS-Netze auf HSDPA durch drei Mobilfunkanbieter ermöglichen inzwischen ein flächendeckendes Breitbandangebot, dass die Nachfrage überwiegend befriedigt.

Dennoch gibt es weiterhin Bereiche in Pankow, die nicht oder nur unzulänglich breitbandig erschlossen sind. Grund genug für DSLnachPankow, weiterhin engagiert zu bleiben. So wie Ende 2006 bei einer Ausschussanhörung im Deutschen Bundestag die Expertise der Bürgerinitiative für eine Breitbandinfrastruktur in Berlin-Pankow hinsichtlich der Beseitigung von Versorgungslücken durch Funkangebote gefragt war, wird DSLnachPankow selbstverständlich auch weiterhin Breitbandinitiativen in Deutschland in ihrem Bemühen um eine zeitgemäße Breitbandversorgung unterstützen, egal ob im städtischen oder ländlichen Raum.

[Update_2 03.05.2010:] Über 1.500 Unterschriften für die Forderung nach einem Breitbandausbau in Pankow konnten wir sammeln. Wir haben die Unterschriftensammlung beendet, da zwischenzeitig die unterversorgten Gebiete Pankows weitestgehend erschlossen worden sind. Wir bitten Sie das Forum zu nutzen, wenn bei Ihnen vor Ort weiterhin Versorgungsprobleme bestehen oder neue entstanden sind.

DSLnachPankow - eine ausgezeichnete Initiative:

Bundeswirtschaftsministerium: Auszeichnung Wege ins Netz 2006
Senat Berlin|Projekt Zukunft: Projekt des Monats Januar 2006
Nutzer des CMS Xoops: Wahl zur Webseite des Monats Januar 2006

Sie interessiert, was den Medien zu uns einfällt?

Wenig Zeit? Dann folgen Sie diesem Link zu den sieben wichtigsten Beiträgen
Sie wollen es genauer wissen? Für Sie haben wir im Pressespiegel weitere Beiträge

Zum Impressum geht es hier entlang.

Bewertung: 8.00 (16 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -
Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Sozial vernetzt
Berlin vernetzt
Freifunk Berlin NordOst
Netzempfehlungen
0 Seconds | 3 Queries