DSLnachPankow - Schnelles Internet nun überall in Pankow - durch Funk [Update_6 26.02.2016] - Feature Artikel - Artikel
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

SUCHEN  
    |
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Wer ist online
15 Besucher sind online (2 Besucher halten sich im Bereich Artikel auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 15

mehr...
Feature Artikel : Schnelles Internet nun überall in Pankow - durch Funk [Update_6 26.02.2016]
Geschrieben von Flora am 30.11.2014 18:40:00 (2725 x gelesen)

Seit Freitag hat die Deutsche Telekom ein neues Angebot, das für die breitbandunterversorgten Pankower sehr interessant sein dürfte. In diesem sogenannten MagentaZuhause Hybrid-Angebot werden mit einem speziellen Modem das DSL-Festnetz und der LTE-Mobilfunk gebündelt. Je nach Tarif ermöglicht dies dramatisch höhere Geschwindigkeiten, der Tarifstruktur zufolge in drei Stufen bis zu 16, 50 und 100 Mbit im Download. Nicht weniger attraktiv sind die deutlich höheren Upload-Bandbreiten zwischen 2,4 und 40 Mbit. Die Kosten erscheinen moderat, ein wenig kostspieliger als üblich ist das besondere Modem. Die bei Bedarf automatisch zugeschaltete Beschleunigung erfolgt mithilfe des mobilen Breitbandes LTE, das aber anders als bei Mobilfunktarifen in diesem Angebot ohne Volumenbegrenzung ist. In Pankow, wo in den sog. OPAL-Gebieten DSL-Bandbreiten von maximal 6 Mbit, verbreitet deutlich darunter, zur Verfügung stehen, eröffnet sich damit kurzfristig die Option zu vernünftigen Breitbandanschlüssen. Denn eine Beschleunigung der schleppenden Tiefbauarbeiten zur Verlegung hochperformanten Breitbandes, seien es Telefonleitungen, Glasfaserabschnitte oder TV-Kabel, zeichnet sich nicht ab.

In acht Bundesländern, darunter den drei Stadtstaaten, bietet die Telekom seit dem 28. November das neue MagentaZuhause Hybrid an, der Rest des Landes soll im Laufe des Jahres 2015 folgen. Das neue Angebot zielt auf Bestandskunden wie auf Neukunden. Es setzt allerdings voraus, dass auch ein DSL-Anschluss zur Verfügung steht oder gestellt werden kann. Was in einigen sehr nachgefragten Gebieten wie dem Florakiez dem Vernehmen nach gelegentlich problematisch ist. Details des Angebotes enthält diese Webseite der Deutschen Telekom. Die Prüfung der Verfügbarkeit und Beauftragung von MagentaZuhause Hybrid ist unter der kostenfreien Rufnummer 0800 3301000 unter Nennung des Schlagwortes „Hybrid“ möglich.

Open in new window

Die Tarife des neuen Telekomangebotes "MagentaZuhause Hybrid". Hinzu kommt das Modem mit einem Mietpreis von 9,95 Euro monatlich oder einmalig 399 Euro.

[Update 01.12.2014:] Offenbar ist es im OPAL-Gebiet doch nicht so einfach, an die Hybridanschlüsse zu gelangen. Obwohl das Angebot auf drei verschiedenen LTE-Frequenzen funkt, von denen die Telekom auch mindestens eine in Alt-Pankow anbietet. Und auch ein IP-Anschluss sollte eigentlich kein Problem darstellen. Die Diskussion in unserem Forum hat begonnen.

[Update_2 14.03.2015:] Mittlerweile scheint das kombinierte Festnetz/LTE-Funkbreitbandangebot der Deutschen Telekom auch in OPAL-Gebieten wie dem Alt-Pankower Florakiez buchbar zu sein. Im DSLnachPankow-Diskussionsforum werden die ersten positiven Rückmeldungen gegeben.

Bei der Gelegenheit dieser Ergänzung haben wir oben den Bestelllink korrigiert, da die Telekom zwischenzeitig diese Seite umgezogen hat.

[Update_3 10.05.2015:] Eine Auswertung von Beiträgen in unseren Diskussionsforen und von Tweets zeigt leider nur negative Erfahrungen der Bestellungen. Direkte Rückmeldungen von Haushalten und Gewerben an uns bestätigen diesen Befund. Demzufolge hätte es nicht eine erfolgreiche Hybridbestellung in den OPAL-Gebieten Alt-Pankows oder Weißensees gegeben. Da wir erfahrungsgemäß positive Rückmeldungen deutlich seltener erhalten ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass es in Einzelfällen auch zu erfolgreichen Bestellungen gekommen ist. Wir hätten gern mal eine solche Mitteilung!

[Update_4 04.06.2015:] Vereinzelte Erfolgsmeldungen von der Bestellbarkeit und Nutzbarkeit des Hybridangebotes der Deutschen Telekom haben uns zwischenzeitig erreicht. Unter anderem wurde in diesem Forum zu Kabel Deutschland eingeschränkt positiv aus dem OPAL-Gebiet in Berlin-Weißensee (Bizetstraße im Komponistenviertel) berichtet.

[Update_5 09.07.2015:] Neben der vorgenannten Funk-Festnetz-Lösung der Deutschen Telekom für unzulänglich erschlossene Gebiete ist der Hinweis auf den Ausbau durch die TV-Kabelnetzbetreiber Telecolumbus, Primacom und Kabel Deutschland wichtig: Seit Wochen treiben sie in den vor der Abschaltung stehenden OPAL-Gebieten Pankows, insbesondere in Alt-Pankow, die Erschließung mit Breitband für höhere Bandbreiten voran. Die offenkundig selbst für die Versorger undurchschaubaren Ausbauarbeiten werden bei DSLnachPankow aktuell besonders in diesem Thread zum sog. Anschlussbereich 491 kommentiert.

[Update_6 26.02.2016:] 15 Monate nach dem Start: Wie sieht es aus mit dem kombinierten Angebot aus lahmen leitungsgebundenen DSL-Anschlüssen mit schnellen Funkbreitbandanschlüssen auf LTE-Grundlage im OPAL-Gebiet Alt-Pankow? Teltarif hat es mal getestet. Telekom Hybrid läuft mittlerweile zuverlässig und hat sich als Option, um einen Zugang mit vernünftigen Bandbreiten zu erhalten, etabliert. Die Frage bleibt offen, wie weit der Bedarf in den Pankower OPAL-Gebieten im Jahr 2016 noch gegeben ist. Denn alles deutet darauf hin, dass mit der 2016 erfolgenden Abschaltung des OPAL-Telefonnetzes die leistungsstarken Breitbandleitungen von Kabelnetzbetreibern und Deutscher Telekom im Jahresverlauf ausgebaut sein werden.

Bei der Gelegenheit folgender Hinweis: Weiterhin sind zwei Bereiche unserer Webseite (Internetlinks, Downloads) wegen der Inkompatibilität der aktualisierten Serversoftware mit der älteren Version einiger Module unseres CMS ausgefallen. Unsere Erläuterung zu OPAL ist daher nicht aufrufbar. Da uns zwischenzeitig wiederholt irritierte Fragen erreichen, hier kurz die Erläuterung: OPAL ist eine Glasfaserleitung, die nicht ohne weiteres breitbandfähig ist. Über diese eine Leitung wird sowohl die Telefonie als auch die TV-Kabelversorgung abgewickelt - und DSL mithilfe von Schaltschränken am Straßenrand (sog. Outdoor DSLAMs) zur Verfügung gestellt. OPAL hat eine Reihe von Nachteilen: 1) Die Geschwindigkeit (Bandbreite) ist abhängig von der Distanz zum Schrank, maximal sechs Mbit sind möglich, 2) die Anzahl der Anschlüsse ist begrenzt und die Kapazitätsgrenze in einer boomenden Wohngegend wie Alt-Pankow an einigen Schränken offenbar überschritten, 3) TV-Kabelnetzanbieter (= Kabel Deutschland) haben aus technischen Gründen über OPAL kein Breitbandangebot. Ein zeitgemäßes hochperformantes leitungsgebundenes Breitbandangebot erfordert die Neuverlegung von Leitungen.

Bewertung: 6.00 (5 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -
Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

Mitglied Diskussion
astrochimp
Geschrieben am: 03.03.2016 21:09  Aktualisiert: 03.03.2016 21:09
Mitglied seit: 01.12.2014
aus:
Beiträge: 11
 Re: Schnelles Internet nun überall in Pankow - durch Fun...
Zitat:
5 Monate nach dem Start: Wie sieht es aus mit dem kombinierten Angebot aus lahmen leitungsgebundenen DSL-Anschlüssen mit schnellen Funkbreitbandanschlüssen auf LTE-Grundlage im OPAL-Gebiet Alt-Pankow? Teltarif hat es mal getestet. Telekom Hybrid läuft mittlerweile zuverlässig und hat sich als Option, um einen Zugang mit vernünftigen Bandbreiten zu erhalten, etabliert.


Ähhh..nein.

Wir wohnen in der Brehmestraße und surfen seit mittlerweile fast einem jahr über Hybrid (6Mbs DSL & 50 Mbs LTE).Während anfänglich die Geschwindigkeit tatsächlich an den 50Mbs DL kratzte, erreichen wir seit gut einem halben Jahr in den Spitzenzeiten (zwischen 20:00 und 00:00) kaum noch über 0,6 Mbs. Vieles spricht dafür, dass die Leitungen mittlerweile komplett überlastet sind, dadurch erreicht der DSL-Part nicht einmal annähernd die Geschwindigkeit, um LTE zuzuschalten. Wir sind in zähen Verhandlungen mit der Telekom, um zumindest Gutschriften zu erhalten, da ein Wechsel zu einem anderen Anbieter ja nicht in Frage kommt.
Sozial vernetzt
Netzempfehlungen
mailbox.org
posteo.
Suchmaschine Ixquick
0 Seconds | 3 Queries