DSLnachPankow - Freies WLAN für Pankow [Update_7 29.12.2013] - WLAN in Pankow, Berlin (Meldungen) - Artikel
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

SUCHEN  
    |
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Wer ist online
11 Besucher sind online (1 Besucher halten sich im Bereich Artikel auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 11

mehr...
WLAN in Pankow, Berlin (Meldungen) : Freies WLAN für Pankow [Update_7 29.12.2013]
Geschrieben von Flora am 17.06.2012 10:30:00 (1847 x gelesen)

SPD und Piraten haben im Pankower Bezirksparlament (BVV) den Beschluss zugunsten eines freien WLAN im Bezirk herbeigeführt. Am Mittwoch dieser Woche stimmte eine deutliche Mehrheit der 55 Bezirksverordneten bei einigen wenigen Enthaltungen und einer Gegenstimme für den Antrag. Damit klinkt sich der Bezirk in das für Berlin geplante WLAN ein. Pankow ist bereit, den Ausbau des für Berlin geplanten WLAN "nach Kräften" zu unterstützen, beispielsweise indem bezirkliche Liegenschaften als Standorte für Antennen zur Verfügung gestellt werden. Der Bezirk fordert aber auch, dass das WLAN über den S-Bahnring hinaus erweitert wird. Nach den gegenwärtigen Planungen wäre ein großer Teil des Bezirkes ansonsten von diesem freien Berliner WLAN ausgeschlossen.

Der Antrag wurde im April durch die SPD-Fraktion in die Pankower BVV eingebracht. Gespräche mit der Fraktion der Piraten führten schnell zu einer zweiten, gemeinsamen Ausfertigung des Antrages. Eine Änderung am Antragstext ergab die Überweisung in den Ausschuss für Finanzen, Personal und Immobilien. Dort wurde mit Blick auf das Kindeswohl ergänzt, dass Schulen und Einrichtungen für Kinder für Antennenstandorte (Access Points) nicht zur Verfügung stehen. In dieser Fassung beschloss nun die 7. BVV-Tagung Pankows Unterstützung für ein freies WLAN in Pankow und Berlin.

[Updates 19.07.2012/20.07.2012:] Der Senat hat jetzt ein Interessenbekundungsverfahren für ein kostenlos zugängliches WLAN eröffnet. Bis 30. Oktober sollen Kooperationspartner gefunden werden. In einer ersten Phase sollen zentrale Orte Berlins, "an denen sich die entsprechende Nachfrage verdichtet", erschlossen werden ("Orte mit hohem öffentlichem Verkehrsaufkommen oder mit hoher Aufenthaltsqualität"), heißt es. Eine weitere Entwicklung sei sowohl räumlich als auch konzeptionell denkbar: "Von Insellösungen zu Mesh-Netzen, von stark frequentierten Plätzen in zentraler Lage zu flächendeckender Versorgung im Bereich des S-Bahnringes, von öffentlichen Plätzen zu öffentlichen Funktionsräumen." Um eine konkrete Aussage der Ausdehnung des Netzes über den S-Bahnring hinaus, wie es die BVV Pankow fordert, drückt sich die Ausschreibung herum. Warum aber eine "Grundversorgung", wie es Staatssekretär Böhning in der begleitenden Pressemitteilung formuliert, nur innerhalb des S-Bahnringes gelten soll, erschließt sich nicht.

[Update_3 09.10.2012] Zur BVV-Tagung am 26. September hat das Bezirksamt seinen 1. Zwischenbericht vorgelegt: Man hat dem Senat seine Unterstützung angeboten. Doch der beschränkt sein Interessenbekundungsverfahren auf den Bereich innerhalb des S-Bahnringes und scheint der Presse vom 10. Oktober zufolge auch keine Planungen zu einer späteren Ausdehnung des Funknetzes haben.

[Update_4 06.03.2013/25.07.2013] Backen wir kleinere Brötchen, nachdem vonseiten des Senates weiterhin keinerlei Engagement zur WLAN-Erschließung Pankows erkennbar ist. Vielleicht wird es ja in den Bürgerämtern und in den öffentlichen Bibliotheken im x-ten Anlauf WLAN geben. Dazu liegt der BVV ein Antrag vor, zu dem das Bezirksamt Anfang Juni mit einem ersten Zwischenbericht antwortete. Demzufolge soll es im Juli 2013 ein Interessenbekundungsverfahren geben (gegeben haben).

[Update_5 25.07.2013] Urlaubsbedingt mit einiger, aufgrund der nicht vorhandenen Fortschritte wohl aber verschmerzbaren Verspätung wollen wir hier darauf hinweisen, dass die Wirtschaftsförderung Pankow den Bezirksverordneten Anfang Juni den 2. Zwischenbericht zum WLAN-Ausbau in Pankow vorgelegt hat.

[Update_6 22.09.2013] Der 3. Zwischenbericht des Bezirksamtes Pankow vom 10. September 2013 enthält Hinweise darauf, dass eine flächendeckende WLAN-Versorgung auch außerhalb des S-Bahnringes angestrebt wird - allerdings "langfristig". So wie sich das gesamte Projekt weiterhin in der Planungsphase befindet ist auch hier derzeit nicht absehbar, wie realistisch die Umsetzung ist. Zumindest hält sich der Senat mit dieser Aussage den Ärger der Bezirke bzw. Bezirksteile vom Leib, die außerhalb des S-Bahnringes nach der ursprünglichen Konzeption ohne WLAN bleiben würden.

[Update_7 29.12.2013] Geht es voran? Das Bezirksamt hat zu Ende des Jahres 2013 29 Plätze und Gebäude sowohl innerhalb als auch außerhalb des S-Bahnringes an die Senatskanzlei als geeignet für ein öffentliches WLAN gemeldet (4. Zwischenbericht).

Bewertung: 9.00 (4 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -
Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Sozial vernetzt
Berlin vernetzt
Freifunk Berlin NordOst
Netzempfehlungen
0 Seconds | 3 Queries