DSLnachPankow - Städtisches WLAN für Berlin: Ja, nein, vielleicht [Update_8 30.12.2009] - WLAN in Pankow, Berlin (Meldungen) - Artikel
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

SUCHEN  
    |
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Wer ist online
9 Besucher sind online (1 Besucher halten sich im Bereich Artikel auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 9

mehr...
WLAN in Pankow, Berlin (Meldungen) : Städtisches WLAN für Berlin: Ja, nein, vielleicht [Update_8 30.12.2009]
Geschrieben von Flora am 24.02.2009 05:30:00 (1920 x gelesen)

Klappt es nun doch? Berlin erhält ein kostenloses WLAN-Netz, genauer gesagt sogar zwei. In der City West rund um Kurfürstendamm und Tauentzien sowie der City Ost zwischen Friedrichstraße und Unter den Linden sollen in zwei Pilotprojekten drahtlose Netzzugänge zum Internet verfügbar gemacht werden. Konkretes indes ist noch nicht bekannt. So ist offen, wann es losgeht und wie das Angebot genau aussehen wird.

Das schreibt die Berliner Morgenpost in ihrer Montagsausgabe. Vor einigen Tagen schien es noch so, als sei das vor Jahren angekündigte WLAN-Netz innerhalb des S-Bahnrings gestorben, zumindest aber auf unbestimmte Zeit verschoben. Jetzt wird Berlins kürzlich deshalb kritisierter Wirtschaftssenator mit den Worten zitiert, die Pilotprojekte sollen "bald und erfolgreich beginnen".

Tatsächlich scheint die Verzögerung eher im Zuständigkeitsbereich der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung gelegen zu haben. So habe sich das Aufstellen der Antennen auf Straßenlaternen nicht mit dem Stadtbild vereinen lassen. Auch die Stromzuleitung war offenbar aufwändiger zu klären, als zu erwarten war. Über die jetzt gefundenen Lösungen gibt der Mopo-Artikel leider keine konkretere Auskunft. Die Entscheidung über den Ausbau eines flächendeckendes Netzes wird nach Auswertung der Pilotprojekte erfolgen. Ein kostenloses WLAN-Netz in der Stadt: Allein schon die Meldung dürfte das gerade von der New York Times auf den vierten Platz ihres Rankings der wichtigsten Reiseziele gesetzte hippe Berlin weiter nach oben bringen.

[Update_25.05.2009:] Das scheint eine außerordentlich schwierige Geburt zu sein: Der ITK-Branchendienst Golem meldet heute abend, dass es nun vorläufig doch nichts wird mit dem WLAN-Stadtnetz. Die Industriepartner hätten am längst angekündigten Pilotbetrieb ihr Interesse verloren, weil Berlin unter Verweis auf europäisches Recht auf einer offenen Ausschreibung nach der Testphase besteht.

[Update_2 10.08.2009:] Es kommt, es kommt nicht, es kommt, es kommt nicht...: Nach dem Zwischenstand, über den der Wirtschaftssenator im Juni das Parlament auf Nachfrage informierte (S. 4620/21), berichtet nun die Berliner Morgenpost, dass der Ausbau bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung (SenStadt) hängt. Dort könne man sich nicht auf die benötigten 5.000 Standorte verständigen. Einfach an die Straßenlaternen und Ampeln hängen ginge nicht, das habe eine Prüfung ergeben, heißt es bei SenStadt. Jeder Fall müsse einzeln entscheiden werden. Darüber zeigt sich der offenbar letzte verbliebene Interessent zum Betrieb des Netzes, Airdata aus Stuttgart, wenig erfreut. Ob und wann und zu welchen Konditionen das Netz kommt, bleibt weiterhin offen.

[Update_3 19.08.2009:] Schenkt man der Berliner tageszeitung Glauben, steht die Ausschreibung des freien WLAN-Netzes in Kürze bevor - wenn die letzten juristischen Hürden genommen worden sind. Einige Wochen soll dies wohl noch dauern. Dafür fällt aber die ursprünglich vorgesehene Pilotphase weg. Zurzeit signalisiert nur das Stuttgarter Unternehmen Airdata Interesse am Betrieb des Netzes. Durch die offene Ausschreibung ist es aber durchaus möglich, dass sich auch ein anderer Betreiber findet.

[Update_4 26.11.2009:] Die CDU-Fraktion hat einen Antrag ins Berliner Abgeordnetenhaus eingebracht, um noch in diesem Jahr zu einer Ausschreibung des stadtweiten WLANs zu kommen. Am 26. November debattiert das Parlament den Antrag "Damit Berlin nicht Offline bleibt: Freies WLAN für Berlin endlich umsetzen – Ausschreibung noch in 2009 sicherstellen". Doch spätestens mit der Debatte ist klar geworden, dass das in diesem Jahr nüscht mehr wird: Beschlossen wurde die Überweisung in die Ausschüsse: a) Ausschuss für Wirtschaft, Technologie und Frauen (federführend), b) Ausschuss für Verwaltungsreform, Kommunikations- und Informationstechnik und c) den Hauptausschuss.

[Update_5/6 01./02.12.2009:] Das Wortprotokoll der Plenarsitzung ist mittlerweile online zugänglich. DSLnachPankow stellt den Debattenauszug als pdf-Datei hier zur Verfügung. Auch die Antwort auf die Kleine Anfrage eines Abgeordneten nach den Kosten des Berliner WiFi-Netzes liegt mittlerweile vor (Drs. 16/13682). Dadurch wurde nun bekannt, dass die Idee eines "freien" Funknetzes im Sinne von "kostenfrei" durch den Berliner Senat nicht mehr verfolgt wird.

[Update_7 03.12.2009:] Tagtäglich Neuigkeiten: Nun ist auch die nicht behandelte mündliche Anfrage des CDU-Abgeordneten Andreas Statzkowski vom 12. November "Wann kommt endlich ein flächendeckendes WLAN-Netz?" (Drs. 16/20500) beantwortet worden. Ein Datum für den Start des WLANs gibt es demzufolge nicht. Dafür aber den Hinweis darauf, dass die Breitbandangebote der Mobilfunkanbieter auch günstige Tagesangebote umfassen. Zusammen mit der gerade ergangenen Antwort auf Drucksache 16/13682 dreht offenbar der Senat einem städtischen WiFi-Netz den Saft ab. Es sei denn, das Parlament, das bei der Debatte überfraktionell für ein städtisches WLAN eintrat, setzt dieses auch durch.

[Update_8 30.12.2009:] Mit der nun bekannt gewordenen Antwort auf eine mündliche Anfrage im Parlament ist klar, dass derzeit eine Ausdehnung der Berliner Freifunkprojekte zur Integration des geplanten WiFi-Netzes durch den Senat als untauglich angesehen wird.

Städtisches WLAN für Berlin: Stadtweites WiFi ist seit 2006 im Gespräch. Hier haben wir dazu die Dokumente der Diskussion im Parlament zusammengetragen.

Bewertung: 10.00 (1 Stimme) - Diesen Artikel bewerten -
Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Sozial vernetzt
Berlin vernetzt
Freifunk Berlin NordOst
Netzempfehlungen
0 Seconds | 3 Queries