DSLnachPankow - Freies WLAN in Hongkong, San Francisco. Doch nicht in Berlin [Update_2 17.03.2009] - WLAN in Pankow, Berlin (Meldungen) - Artikel
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

SUCHEN  
    |
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Wer ist online
15 Besucher sind online (2 Besucher halten sich im Bereich Artikel auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 15

mehr...
WLAN in Pankow, Berlin (Meldungen) : Freies WLAN in Hongkong, San Francisco. Doch nicht in Berlin [Update_2 17.03.2009]
Geschrieben von Flora am 22.07.2008 16:20:00 (3914 x gelesen)

Hongkong schafft sich eine kostenlose WiFi-Infrastruktur. 2.000 Hotspots sollen 350 Regierungsgebäude, Sport- und Freizeitstätten und drei öffentliche Parks abdecken. Mitte 2009 soll das Netz stehen. In San Francisco ist gerade ein gratis WLAN-Netz in den Regelbetrieb gegangen. Es deckt die halbe Stadtfläche ab, 120.000 Nutzer hat es bereits. Auch Berlin soll WiFi erhalten. Wann steht in den Sternen. Zurzeit werden Standorte gecheckt. Kostenlos wird das Netz hier aber wohl eher nicht werden.

Mit dem Government Wi-Fi Programme (GovWiFi) will die Stadtregierung Hongkong in eine drahtlose Stadt verwandeln. Das Programm zielt explizit auf jeden potentiellen Breitbandnutzer, vom Besucher der Stadt über die private bis hin zur geschäftlichen Nutzung. Generell soll es zwei Zugangsmöglichkeiten geben, eine verschlüsselte und eine unverschlüsselte für den geringer sensiblen Informationsaustausch.

In San Francisco hat der Betreiber Meraki mit Beteiligung von Google den Aufbau des WLAN-Netzes betrieben. Die Hälfte der Stadt soll inzwischen abgedeckt sein, trotz der gebirgigen Stadttopografie. Fast 120.000 Nutzer hat das Netz zur Zeit (Real Time-Karte). Der Clou: Das netz wird mit Sonnenenergie betrieben. Eine weitere Netzexpansion soll erfolgen.

Weltweit gibt es seit einigen Jahren den Aufbau städtischer WLAN-Infrastrukturen. Gleichzeitig ist jedoch zu beobachten, dass viele Projekte sterben, noch bevor sie überhaupt richtig gestartet sind. Und bei manchem Netz ist die Zukunft ungewiss. Wie jüngst beim weithin bekannten Netz in Philadelphia, das inzwischen aber gerettet zu sein scheint.

Auch für Berlin ist ein WLAN-Netz geplant. Anders als Hongkong wird es aber voraussichtlich nur kostenpflichtig nutzbar sein. Laut einer kürzlich vom Senat beantworteten Kleinen Anfrage zum Freifunk in Berlin (pdf-Datei, 44 KB) werden derzeit dafür öffentliche Standorte wie Lichtmasten und öffentliche Gebäude geprüft, inwieweit sie zur Verfügung gestellt werden können. Unklar ist zurzeit, welche Teile der Hauptstadt abgedeckt werden sollen (wenn es nach der Berliner SPD geht, flächendeckend innerhalb des S-Bahnringes) und wann ein Roll-Out für das Berliner WiFi-Netz überhaupt zu erwarten ist.

[Update 17.02.2009:] In Berlin dauert alles ein wenig länger: Wie die Berliner Morgenpost berichtet, hängt die Realisierung eines WLAN-Netzes innerhalb des S-Bahnrings. Hapern soll es am Engagement des zuständigen Wirtschaftssenator von der Linkspartei. Unmut scheint dies beim Koalitionspartner auszulösen, bei der Opposition sowieso. Dennoch ist aktuell der Zeitpunkt einer Realisierung völlig ungewiss.

[Update_2 17.03.2009:] Der Abgeordnetenhausausschuss Verwaltungsreform, Kommunikations- und Inofrmationstechik hat sich zwischenzeitig über den Stand der Dinge unterrichten lassen (Inhaltsprotokoll VerwRefKIT 16/32, Seite 3ff.). Eine verbindliche Aussage über den Aufbau eines Pilotprojektes für ein öffentliches WLANs haben die Ausschussmitglieder durch die Vertreter der zuständigen Wirtschaftssensatsverwaltung leider nicht erhalten

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -
Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Sozial vernetzt
Netzempfehlungen
mailbox.org
posteo.
Suchmaschine Ixquick
0 Seconds | 3 Queries