DSLnachPankow - Vielleicht ist VDSL möglich? [Diskussionsforum - Versorgungslage leitungsgebunden: TV-Kabel]
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

SUCHEN  
    |
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Wer ist online
4 Besucher sind online (3 Besucher halten sich im Bereich Diskussionsforum auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 4

mehr...

Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)





Gast
Vielleicht ist VDSL möglich?
Gast_Gast
Hallo Leute,

hab' spontan den Newsticker von "Heise Online" angeschaut und bin dabei (hoffentlich) erfreulicherweise einen interessanten Artikel gestoßen:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/59681

Vielleicht erklärt sich auch daher die Existenz der mysteriösen grau-beigen Verteilerkasten auf einigen Straßenabschnitten, wenn man an den letzten Abschnitt des oben genannten Artikels glauben darf...

...wenn das mal wenigstens eine nicht deprimierende Nachricht ist.

Geschrieben am: 2005/5/19 16:07
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Vielleicht ist VDSL möglich?

Registriert seit:
2005/5/22 17:47
Beiträge: 18
Offline
Von VDSL wird schon seit Jahren geredet... die Telekom hat jetzt erste Versuche mit dem Anschluss in Hannover gestartet, aber das wollte sie eigentlich schon vor 3 Jahren tun.
1&1 wird Anfang nächsten Jahres auch VDSL anbieten, bis dahin muss man warten oder hoffen, dass die Telekom doch noch Kupferkabel verlegt .

Geschrieben am: 2005/5/22 18:18
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Gast
VDSL in Glasfasergebieten
Gast_Gast
Im Newsticker des Heise-Verlags kam heute diese Meldung:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/61692

U.a. steht dort:

"VDSL würde in Glasfasergebieten, in denen bislang kein DSL verfügbar ist, besonders schnelle DSL-Anschlüsse ermöglichen"

Weiter:

"Allerdings hat die T-Com offenbar noch keine Entscheidung getroffen, ob sie tatsächlich auf VDSL setzen will."

Worauf wartet die Teuerkom noch? Bis die Konkurrenz nachgezogen hat?

Burny1870

Geschrieben am: 2005/7/14 14:48
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: VDSL in Glasfasergebieten

Registriert seit:
2005/6/25 18:07
Aus: Tschaikowskistrasse / Ostseite
Beiträge: 16
Offline
Hallo,

angeblich will die Telekom "demnächst" versuchsweise Glasfaser-DSL in 2 grossen Städten starten.Welche Städte das sind verraten se´nicht.Im Moment siehts ja so aus als ob Pankow mit dazu gehört (Überall in Pankow werden VDSL-Kästen gebaut).Ich glaub´s erst wenn ich es bei mir zu Hause habe und def. sehen kann das ich schneller unterwegs bin.

Zitat:
Worauf wartet die Teuerkom noch? Bis die Konkurrenz nachgezogen hat?
Genau so siehts aus.Die warten ganz frech den Markt ab und reagieren erst wenn die anderen anfangen.
(siehe Gemeinde Selm! (bei Onlinekosten.de)

Schöne grüsse,

Tschai

Geschrieben am: 2005/7/15 18:45
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: VDSL in Glasfasergebieten

Registriert seit:
2005/6/15 18:34
Aus: Prenzl.Berg, Prenzlauer Allee
Beiträge: 45
Offline
Also, die Telekom ist zwar lahm aber ein gutes Geschäft lässt sie sich nicht entgehen...
Soll heißen, die Telekom ist sehr wohl daran interessiert VDSL in zentral Pankow anzubieten, aber sei sind schlicht und einfach noch nicht fertig mit den Bauarbeiten an den DSLAM's. Sie arbeiten sehr langsam an dem Ausbau, aber sie arbeiten tatsächlich! Denn gerade vorgestern Nacht, ca 1 Uhr morgens, vor dem Jopp-Fittnesscenter bzw. vor Spar habe ich einen LKW mit 3 dieser DSLAM-Kisten gesehen, wovon einer gerade von ein paar Arbeitern abgeladen wurde! Heise wird recht haben, ihr seit wenige Wochen davor VDSL angesteppselt zu bekommen!

Geschrieben am: 2005/7/17 11:37
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Gast
Re: VDSL in Glasfasergebieten
Gast_Gast
Hallo Mitleidende,

da ich in ca. zwei Wochen nach einem 9 monatigen Aufenthalt im Münchner Raum wieder in meine Wohnung in Berlin ziehen werde und hier im Süden DLS 3000 hatte, werde ich mir Vodafone Zuhause Web für die Übergangszeit holen. Auf ISDN und 1ct/min. habe ich absolut keinen Bock mehr. Vor allem das Warten auf jede Kleinigkeit nervt unendlich, wenn man ein dreiviertel Jahr zügig im Web unterwegs war. Das Ein- und Auswählen und auf die Uhr schauen und Minutenzählen ebenso.

Aber ich würde keinem raten den 24 Monate-Vetrag abzuschließen, da in 6 Monaten evtl. wirklich DSL vor der Tür steht (im wahrsten Sinne). Darum kaufe ich mir die UMTS-Karte lieber selbst so günstig wie möglich und binde mich nur für jeweils 3 Monate mit 5000MB Volumentarif. Für mich bedeutet das selbe Rechnung, mehr Speed und Ruhe beim Surfen. Die Kosten sollten um 40 Euro im Monat bleiben. Mehr wäre es mir auch nicht wert. Und dann kann ich jederzeit raus, wenn es günstigere oder bessere Alternativen gibt.

Falls ich die UMTS-Karte nicht für Reisen später behalten will, verkaufe ich sie dann einfach ohne Vertrag zum selben Preis weiter. Wer es ähnlich machen will, dem kann ich ggf. einen UMTS Karte für 25% weniger als bei Vodafone ohne Vertrag vermitteln. Dann lohnt sich das Vorgehen doppelt. Man hat keine 2-Jahresbindung und spart sich die monatliche Abzahlung der UMTS-Karte, wobei diese in der Summe letztlich noch 25% weniger kostet.

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2005/7/17 12:24
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: VDSL in Glasfasergebieten
Moderator
Registriert seit:
2005/4/13 7:48
Aus: Wollankstr.
Beiträge: 78
Offline
Hallo
Wie sich jetzt rausgestellt hat, führt die T-Com die Pilotprojekte in Stuttgart und Hamburg durch.

Könnte es daran liegen, dass PortableDSL in Stuttgart sehr großflächig läuft und in Hamburg Hansenet auch interessante DSL-Angebote über sein eigenes Netz anbietet????

Gruß, Stefan

Geschrieben am: 2005/7/22 17:36
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Telekom Mitarbeiter
Re: VDSL in Glasfasergebieten
Gast_Telekom Mitarbeiter
VDSL wird es dieses Jahr noch nicht geben in Berlin, wenn dann fangen wir frühstens März 2006 in Spandau\Wasserstadt an

Geschrieben am: 2005/7/22 22:51
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Vielleicht ist VDSL möglich?

Registriert seit:
2005/5/11 15:58
Beiträge: 13
Offline
Gerade gefunden:

Vom 13.07.2005 21:43 - Telekom: DSL-Pilotprojekt mit 25 Mbit/s
Die Deutsche Telekom startet in Stuttgart und Hamburg ein Pilotprojekt zur für DSL-Zugänge mit bis zu 25 Mbit/s.

Von September an sollen in beiden Städten jeweils 400 Privatkunden mit Geschwindigkeiten von 25 beziehungsweise 16 Mbit/s im Internet surfen, meldet die "Stuttgarter Zeitung" (Donnerstag). Derzeit sind maximal 6 Mbit/s üblich.

"Wir sind die ersten, die ein solches Pilotprojekt starten", sagte Roland Kittel, im Vorstand der Telekom-Tochter T-Com der Zeitung. Der Test laufe bis Ende März 2006. Danach will die Telekom entscheiden, ob es flächendeckend eingeführt wird. "Mit diesem Test sammeln wir Erfahrungen mit den neuen Technologien, um dann zu entscheiden, ob wir massenmarkttaugliche Angebote starten", sagt Kittel.

Kunden, die am Test teilnehmen, zahlen eine monatliche Grundgebühr von 28,99 Euro für 25 Mbit/s-Übertragungsrate (VDSL) und 24,99 Euro für 16 Mbit/s (ADSL2plus). Zusätzlich benötigen sie noch einen Provider - in diesem Fall müssen sie sich für die T-Online entscheiden. Die Telekom-Tochter bietet speziell für das Projekt eine Flatrate von 29,95 Euro. (dpa/fkh)

Geschrieben am: 2005/7/28 8:52
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: VDSL in Glasfasergebieten

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Zitat:

Telekom Mitarbeiter schrieb:
VDSL wird es dieses Jahr noch nicht geben in Berlin, wenn dann fangen wir frühstens März 2006 in Spandau\Wasserstadt an


Die in Berlin ham ja eh noch nüscht, da können wir noch warten...

Geschrieben am: 2005/8/3 11:24
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Glasfaser kommt

Registriert seit:
2005/4/28 9:20
Aus: Florastr.
Beiträge: 45
Offline
Hallo,

ich habe folgende Meldung gefunden:

T-Com: Glasfaserzugänge ab Mitte 2006

02. Sep 2005, 00:01 ADSL-Zugänge mit 6 MBit/s im Downstream sind noch nicht lange am Markt verfügbar und die nächste Generation der Breitbandanschlüsse, basierend auf ADSL2+ und VDSL mit 16 beziehungsweise 25 Mbit/s im Downstream befindet sich noch in der Erprobung. Doch auch der nächste Schritt, Glasfaserkabel, ist nicht mehr weit entfernt.

Bis 2007 sollen die 50 größten deutschen Städte an das neue Glasfasernetz angeschlossen werden, die ersten 2,9 Millionen Haushalte sogar schon bis Mitte 2006. Mit Bandbreiten von bis 50 MBit/s möchte die T-Com den Kunden aus einer Hand Zugriff auf superschnelles Internet, Video, Spiele-Angebote, generell Unterhaltung in hoher Qualität oder interaktives Lernen bieten. Die nötigen Investitionen in die neue Infrastruktur belaufen sich über mehrere Jahre auf zunächst drei Milliarden Euro.



Das ist doch neu, oder. Ich wusste bislang nur von ADSL2+ am Schloss...

Gibt es also Hoffnung?

fidi99

Geschrieben am: 2005/9/2 15:16
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Gast
Re: Glasfaser kommt
Gast_Gast
Zitat:

fidi99 schrieb:
Hallo,

ich habe folgende Meldung gefunden:

T-Com: Glasfaserzugänge ab Mitte 2006

02. Sep 2005, 00:01 ADSL-Zugänge mit 6 MBit/s im Downstream sind noch nicht lange am Markt verfügbar und die nächste Generation der Breitbandanschlüsse, basierend auf ADSL2+ und VDSL mit 16 beziehungsweise 25 Mbit/s im Downstream befindet sich noch in der Erprobung. Doch auch der nächste Schritt, Glasfaserkabel, ist nicht mehr weit entfernt.

Bis 2007 sollen die 50 größten deutschen Städte an das neue Glasfasernetz angeschlossen werden, die ersten 2,9 Millionen Haushalte sogar schon bis Mitte 2006. Mit Bandbreiten von bis 50 MBit/s möchte die T-Com den Kunden aus einer Hand Zugriff auf superschnelles Internet, Video, Spiele-Angebote, generell Unterhaltung in hoher Qualität oder interaktives Lernen bieten. Die nötigen Investitionen in die neue Infrastruktur belaufen sich über mehrere Jahre auf zunächst drei Milliarden Euro.



Das ist doch neu, oder. Ich wusste bislang nur von ADSL2+ am Schloss...

Gibt es also Hoffnung?

fidi99
Und? Ich kann aus der Meldung keine Hoffnung für das Elend hier herauslesen. Genau genommen verstehe ich sie nicht einmal. Neues Glasfasernetz? Was ist das? Muss das neu verlegt werden? Unseres ist alt, seit Anfang der 90er. Hier im Pankower Zentrum wird mit DSLAMS aufgebaut. Geht das dann darüber oder läuft das ohne die? Ist das für alle Menschen, also auch für normale Anwohner, oder nur für Gewerbe, die Schotter auf der Naht haben?

Welche 50 Städte sind gemeint? Berlin, genauer Pankow? Dafür gibt es keine Inidizien. Die letzten offiziellen Telekommeldungen kommen hier aus dem Rathaus und sind wenige Wochen alt. Und danach hat sich nichts geändert an den Ausbauplanungen, die hier auch schon seit Monaten in den Meldungen zu lesen sind. Die Meldung kommt doch im Kontext vieler Meldungen in den vergangenen Wochen, dass die Anbeiter immer schnelleres DSL anbieten (aber welcher normale Mensch braucht DSL über 5 MBit?). Auf mich wirkt das nicht anders als ein pubertärer vergleich nach dem Motto, wer hat den Längsten.

Geschrieben am: 2005/9/2 16:04
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Glasfaser kommt

Registriert seit:
2005/4/12 17:09
Aus: Maximilianstrasse 6
Beiträge: 105
Offline
Zitat:

fidi99 schrieb:
Das ist doch neu, oder. Ich wusste bislang nur von ADSL2+ am Schloss...

"Neu" ist das schon ...

Zitat:

Gibt es also Hoffnung?


... aber so wie ich das hier sehe, wird ja gerade das hier nicht gemacht: Anschluß ans GF-Netz, sondern Überbauung des GF-Gebiets und Kupfer bis zum Kunden ...

Geschrieben am: 2005/9/2 16:05
_________________
They that can give up essential liberty to obtain a little temporary safety deserve neither liberty nor safety.

Contra TKÜV
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Glasfaser kommt

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Bei all diesen Meldungen "Wer hat die dickste Leitung" würde es mich schon freuen, überhaupt DSL zu bekommen. Aber nun habe ich ja Zuhause Web und der Druck hat merklich nachgelassen. Alles was jetzt kommt ist nur noch Kür.

Patrick

Geschrieben am: 2005/9/5 15:04
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Vielleicht ist VDSL möglich?

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Interessant wäre es zu sehen, ob die ausgewählten Testgebiete rein zufällig Gebiete mit optimaler DSL-Versorgung sind. VDSL dient schließlicht nicht zur Nachrüstung unterversorgter Gebiete, sondern der Schaffung eines Wettbewerbsvorteils in Gebieten mit Überversorgung. Die Telekom ist gerne konkurrenzlos. Obwohl derartige Pilotprojekte vom Aufwand her ein nahzu optimales Mittel zur Nachrüstung technisch benachteiligter Gebiete wäre, erfreut man sich offenbar lieber daran, dass diese Kunden weiter über ISDN surfen - sekundengenau.

Darauf komme ich, weil ein Freund von mir einer der ersten war der damals DSL bekam und nun schon über VDSL 25Mbit surft, obwohl Kupfer liegt. Irgendwie brachte mich das zum Grübeln...

Patrick

P.S.: Passend dazu gefunden: http://www.heise.de/newsticker/foren/ ... 021268&forum_id=78877

Geschrieben am: 2005/10/18 13:17
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


muri
Telekom will Glafasernetz ausbauen
Gast_muri
Bitte lest mal folgendes...

http://business.tomshardware.com/news/20051107_114131.html



Die Telekom ist wirklich vollkommen bekloppt. Statt neue Glasfaserkabel zu verlegen und damit zu prahlen wie schnell man damit doch surfen kann, sollten sie lieber mal zusehen erstmal die Haushalte anzuschließen, bei denen schon Glaserfaser liegt. Aber wie heißt es so schön: Erst handeln, dann denken!

Und wenn das Glasfasernetz von der Marktregulierung ausgenommen ist, dürfen wir uns schonmal auf saftige Preise freuen.


MFG

Geschrieben am: 2005/11/8 13:45
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Siemens baut neues Hochgeschwindigkeitsnetz von T-Com mit auf
Moderator
Registriert seit:
2005/10/29 8:52
Aus: Blankenfelde Hauptstrasse
Beiträge: 304
Offline
München, 15.03.2006

Das neue Breitbandnetz der Deutschen Telekom AG wird mit Übertragungsraten bis zu 50 MBit/s selbst für Bandbreiten-hungrige Dienste wie Video in Fernseh-Qualität genug Reserven zur Verfügung stellen: Dafür sorgt die Infrastruktur, die Siemens Communications zum Ausbau des Highspeed-Netzes liefert.

500 Millionen Euro will T-Com, die Festnetzsparte der Deutschen Telekom AG, zunächst in den Ausbau eines Hochgeschwindigkeitsnetzes investieren. Teil dieses Investitionsvorhabens ist der Einsatz von VDSL2 (Very fast Digital Subscriber Line), eine Weiterentwicklung der heute schon weit verbreiteten DSL-Technik. Im ersten Schritt sollen zehn Städte in Deutschland davon profitieren. Als wichtiger Partner von T-Com in diesem Bereich liefert Siemens hier die weltweit ersten, voll Standard-konformen VDSL2-Systeme aus. Diese Netzkomponenten aus dem Surpass-Portfolio von Siemens sorgen dafür, dass T-Com ihren Kunden über DSL auch TV- und Videodienste in bester Qualität anbieten kann.

„Mit unserem Surpass-Portfolio liefern wir Netzbetreibern Infrastrukturen, die einfach und kostengünstig zu verwalten sind und den Einsatz attraktiver Triple-Play-Dienste ermöglichen, also schnellen Internetzugang, hochwertige Kommunikationsservices und Unterhaltungsangebote über die gleiche Leitung“, so Christian Unterberger, Leiter des Festnetzgeschäftes bei Siemens Communications. „Die Entscheidung von T-Com für unser Konzept zeigt, dass wir mit unserer Breitbandstrategie richtig liegen.“

Hintergrund
Die Vereinbarung zwischen T-Com und Siemens umfasst die Lieferung von drei Komponenten: DSLAMs (DSL Access Multiplexer), GBit-Ethernet-Switche und Broadband Remote Access Server (BRAS): Die Multiservice-fähigen Surpass IP-DSLAMs machen die schnelle, VDSL2-basierte Übertragung möglich. Bisherige Breitbandanschlüsse wurden in Deutschland vor allem über ADSL-Technik realisiert. Bandbreiten von bis zu 16 MBit/s werden hiermit im Rahmen des T-Com-Angebots unterstützt. Die neuen VDSL2-IP-DSLAMs erlauben T-Com dagegen, Kundenangebote mit bis zu 50 MBit/s Übertragungsgeschwindigkeit anzubieten. Ein weiterer Vorteil für T-Com: Bezogen auf das Weitverkehrsnetz sind die neuen Systeme sogar um den Faktor 10 leistungsfähiger. Die GBit-Ethernet-Switche stellen eine besonders hohe Zuverlässigkeit, ein effektives Bandbreitenmanagement und einen problemlosen Netzbetrieb sicher. Die benötigte Übertragungskapazität für Dienste mit hohem Bandbreitenbedarf, wie etwa die Übertragung von HDTV-(High Definition Television) Programmen, wird damit bereitgestellt, ohne andere Serviceangebote wie Breitband-Internet zu beeinträchtigen.

Als zentrale Steuerungseinheit kommen breitbandige Remote Access Server (BRAS) von Juniper zum Einsatz. Sie sichern die Datenverbindung ab und gewährleisten durch das Hardware-basierte verzögerungsfreie Weiterleiten die Übertragung von Videofilmen (Video-Streaming). Für die Anbindung der Video-Ströme sorgt ein Juniper-Router der T-Serie.

Informationsnummer: COM FN 2006 03.12 d
Pressereferat Communications
Thomas Schepp
81359 München
Tel.: +49-89 722-36798; Fax: -23855
thomas.schepp@siemens.com

Geschrieben am: 2006/3/15 20:11
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Anonym
Re: Siemens baut neues Hochgeschwindigkeitsnetz von T-Com mit auf
Gast_Anonym
Siemens baut auch Vodafones HSDPA auf. Und Arcors WiMAX...

Geschrieben am: 2006/3/23 21:43
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Blauer
Re: Siemens baut neues Hochgeschwindigkeitsnetz von T-Com mit auf
Gast_Blauer
Siemens ist nur eine von mehreren Lieferfirmen. In dem Artikel tun sie ja so, als ob sie das alleine machen.

Geschrieben am: 2006/3/25 17:16
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung






Erlaubt, Themen anzuschauen.
Nicht erlaubt, ein neues Thema zu erstellen.
Nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Nicht erlaubt, Beiträge zu editieren.
Nicht erlaubt, Beiträge zu löschen.
Erlaubt, neue Umfragen zu erstellen.
Erlaubt, in Umfragen abzustimmen.
Nicht erlaubt, Dateien hoch zu laden.
Nicht erlaubt, Beiträge ohne Prüfung zu schreiben.

[Erweiterte Suche]


Sozial vernetzt
Netzempfehlungen
mailbox.org
posteo.
Suchmaschine Ixquick
0 Seconds | 3 Queries