DSLnachPankow - Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!! [Diskussionsforum - Mobiles Breitband (LTE, HSPA)]
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

SUCHEN  
    |
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Wer ist online
21 Besucher sind online (14 Besucher halten sich im Bereich Diskussionsforum auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 21

mehr...

Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)



« 1 (2)


mjaroshek@t-online.de
Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!
Gast_mjaroshek@t-online.de
Hey Patrik,
vielen Dank für Deinen Beitrag. Bei läuft nun auch Vodafone via T-Mobile Karte. Ohne Deine Hinweise hätte ich sicher erheblich länger als eine Stunde benötigt die Karte zum fliegen zu bekommen.

Viele Grüße
Jaro

Geschrieben am: 2006/8/11 19:57
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


aus Rosenthal
Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!
Gast_aus Rosenthal
Hallo Powerposter,
möchte nochmals Deine Konfiguration hinterfragen: Du hast den Linksys WRT54G3G Router, eine Option Globetrotter 3G+ Karte und einen T-Mobile Vertrag? Und damit kommst Du mit HSDPA Geschwindigkeit ins Internet? Das wäre auch meine Wunschkonfiguration, habe aber bisher keine Bestätigung, dass der Router mit T-mobile kompatibel ist. Muss der Router eine bestimmte Firmware haben, damit er HSDPA kompatibel ist?

Geschrieben am: 2006/9/16 8:59
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!
Moderator
Registriert seit:
2005/10/29 8:52
Aus: Blankenfelde Hauptstrasse
Beiträge: 304
Offline
Zitat:
einen T-Mobile Vertrag?


Nein einen Vodafone Vertrag! Die Karte ist T-Mobile gelabelt!

Zitat:
Und damit kommst Du mit HSDPA Geschwindigkeit ins Internet?


Ja

Zitat:
Muss der Router eine bestimmte Firmware haben, damit er HSDPA kompatibel ist?


Ja er muß die 1.99.8 haben! Aber das update kann man ohne Probleme selber machen!

Deine karte sollte die 3.12(option) haben oder besser!

gruß danny

Geschrieben am: 2006/9/16 17:06
_________________
Open in new window
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


aus Rosenthal
Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!
Gast_aus Rosenthal
Hi Danny,

jetzt brauch ich echt mal Deine Hilfe:
Hab ne T-mobile beschriftete Option Globetrotter GT max (auch als web'n wlak compact bekannt) mit Firmware 3.15.0 und einen Linksys WRT54G3G mit Firmware V1.99.8.
Die Karte bekomme ich sowohl mit T-Mobile als auch mit VF SIM direkt am Laptop zum laufen.
Wenn ich die Karte aber in der Router stecke, bleibt der beim booten hängen (die Power LED blinkt ewig). Ohne Karte läuft der Router als normaler Access-Point...

Hast Du eine Idee, warum Karte und Router nicht kompatibel sind?

Gruß aus der DSL freien Zone,
Ralf

Geschrieben am: 2006/9/16 18:40
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


aus_Rosenthal
Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!
Gast_aus_Rosenthal
HAb die Karte auch auf Firmware 3.12.1 runtergenommen, keine Änderung...

Geschrieben am: 2006/9/16 19:15
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!
Moderator
Registriert seit:
2005/10/29 8:52
Aus: Blankenfelde Hauptstrasse
Beiträge: 304
Offline
Hm das ist doch diese "mini karte"!
Ich denkmal das die firmware von der option globetrotter 3G+
anders ist als als die von der gt! allerdings sollte der router damit trotzdem gehen!

mach doch mal die 3.17 Firmware rauf hier nen
ttp://www.bez-kabli.pl/ftopic990.html
is zwar polnisch aber da findet man die firmware ohne probleme!

wenn nicht kann ich dir anbieten das wir deinen router mal testen mußt mit den ding nur mal nach blankenfelde kommen!

Geschrieben am: 2006/9/17 11:32
_________________
Open in new window
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2006/9/17 12:25
Beiträge: 5
Offline
hab die 3.17 drauf gemacht, bringt leider nix
Habe aber zwischenzeitlich gelernt, das sich die Karte in XP als "Globetrotter 3G+" meldet, in Wahrheit aber eine "Globetrotter GTmax" ist...
Würde gerne Dein Angebot annehmen und mal Deine Karte in meinen Router bzw. vice versa stecken, um einen Hardwaredefekt auszuschliessen. Wann passt es Dir?
Danke, Ralf

Geschrieben am: 2006/9/17 12:35
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!
Moderator
Registriert seit:
2005/10/29 8:52
Aus: Blankenfelde Hauptstrasse
Beiträge: 304
Offline
Du hast ne PM

Geschrieben am: 2006/9/17 12:39
_________________
Open in new window
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2006/9/17 12:25
Beiträge: 5
Offline
Hi Danny,
hab heute den WRT54G3G bei CSV getauscht und: der neue funktioniert! War also tatsächlich ein Hardwaredefekt im Cardbus Interface des ersten Routers...

Somit kann ich bestätigen: Der Linksys WRT54G3G Router mit Firmware 1.99.8 ist mit der Option GTmax ( =T-mobile web'n walk compact ) PC-KArte mit Firmware 3.17 kompatibel und HSDPA fähig. Provider ist bei mir T-mobile (5GB quasi Flat Rate)

Nochmals vielen Dank bei der Fehlersuche! Ich hatte anfänglich wirklich an Treiberprobleme geglaubt.

Geschrieben am: 2006/9/18 13:49
_________________
Mein Tip an alle DSL Freunde: Glaubt nur, was Ihr selbst gesehen habt!
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!
Moderator
Registriert seit:
2005/10/29 8:52
Aus: Blankenfelde Hauptstrasse
Beiträge: 304
Offline
Hat also alles geklappt bei CSV schön! Na dann kannst endlich per wlan surfen!

gruß danny

Geschrieben am: 2006/9/18 20:02
_________________
Open in new window
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!
Moderator
Registriert seit:
2005/4/13 1:20
Aus: Alt-Pankow
Beiträge: 565
Offline
In einer Pressemitteilung (PM) vom heutigen Tag hat Vodafone mitgeteilt, seine HSDPA-Geschwindigkeit zu steigern. In Düsseldorf, Dortmund, Essen, Frankfurt am Main und Stuttgart sollen inzwischen mobile Übertragungsraten von bis zu 2,8 MBit erreicht werden. Ausserdem heißt es in der PM im Original: "In mehreren hundert Städten sind im UMTS-Broadband-Netz von Vodafone ab sofort testweise Übertragungsraten von bis zu 3,6 Mbit/s möglich." Sollte die Geschwindigkeitserhöhung hier in Pankow verfügbar sein, bitte mal posten.

Geschrieben am: 2006/9/21 15:27

Bearbeitet von Flora am 21.09.2006 15:47:22
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2005/5/3 16:37
Beiträge: 48
Offline
also hsdpa läuft am hugenottenplatz in frz buchholz mit gelegentlich ruppigen 1,8 mbit.

was anderes zeichnet sich zumindest bei mir im moment noch nicht ab...

Geschrieben am: 2006/9/21 18:38
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!
Moderator
Registriert seit:
2005/10/29 8:52
Aus: Blankenfelde Hauptstrasse
Beiträge: 304
Offline
Also hier in Blankenfelde läuft es ohne probleme!!!!

Geschrieben am: 2006/9/21 19:21
_________________
Open in new window
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hallo Flora,

> Sollte die Geschwindigkeitserhöhung hier in Pankow verfügbar > sein, bitte mal posten.

Davon wird man nicht viel merken, außer man kauft sich schon wieder eine neue HSDPA-Karte. So läuft das leider mit jedem Speed-Update. Mit Firmware-Update geht da gar nichts. Schöne Geldmaschine für die UMTS-Kartenhersteller.

Bei mir in Zentral-Pankow wird die einstige Übertragungsrate von 1,6 Mbit derzeit nur noch selten erreicht. Da ich jetzt 1&1 DSL6000 habe werde ich den zu Hause Tarif von Vodafone zum nächsten Monat kündigen. Da habe ich die Bandbreite wenigstens für mich und durch die geringeren Pings spart man beim Surfen Zeit. Drei Wochen lang lief mein UMTS nur mit Modemspeed, ohne dass mir die freundliche Hotline helfen konnte. Vermutlich ein Zeichen der Übernutzung, da nur 2Mbit/s pro Sendemast für alle Nutzer zur Verfügung stehen. Wie das dann mit 3,6 Mbit/s pro User laufen soll, kann ich mir nicht vorstellen. Die Funkverbindungen der Sendemasten zum Backbone lässt sich nicht ohne Weiteres aufstocken laut VF-MA.

HSDPA nutze ich aber viel und gerne unterwegs und will auch in Zukunft nicht darauf verzichten. Ich werde mir evtl. sogar neuere Empfangskarten holen, sobald schnellere Standards flächendeckend verfügbar werden. Aufpreise dafür zu zahlen wäre ich allerdings nie bereit, da keine Bandbreite garantiert wird und im Extrem schon mal gegen null gehen kann.

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2006/9/27 18:22
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!
Moderator
Registriert seit:
2005/10/29 8:52
Aus: Blankenfelde Hauptstrasse
Beiträge: 304
Offline
Zitat:
Vermutlich ein Zeichen der Übernutzung, da nur 2Mbit/s pro Sendemast für alle Nutzer zur Verfügung stehen.


Kann ich mir nicht vorstellen da wär ja das Netz bei ca 50 usern total überlastet!

hier mal ein paar infos zur technologie selber

Durch ein ausgeklügeltes Management ist es HSDPA möglich eine Funkzelle bis zu ihrer Kapazitätsgrenze dauerhaft auszunutzen. Werden Paketdatendienste über Rel.99-Kanäle durchgeführt, so werden, wie wir noch sehen werden, die Leistungsreserven und damit verbunden die Kapazität einer Node B nicht zufrieden stellend ausgenutzt. Hauptübel bei REl. 99 war und ist, das Paketdatendienste nicht über den DSCH-Kanal (Downlink Shared CHannel) durchgeführt werden, sondern in den meisten Fällen über dedizierte Kanäle (DCH - Dedicated CHannel), deren Übertragungscharakteristik aber eher leitungsorientierten Diensten entspricht. Jedenfalls wird so ein nicht unbeträchtlicher Teil der Zellenkapazität nicht genutzt - das Frequenzband fährt also nicht auf voller Last.

Um diesem Manko gerecht zu werden verwendet HSDPA eine ganz andere Philosophie der Leistungsregulierung als Rel. 99-Kanäle.

Latenzzeiten - bitte Warten

Und hier sind wir eigentlich beim allerwichtigsten Punkt angelangt: HSDPA hat nämlich weit geringere Latenzzeiten (Wartezeiten) als UMTS-Datenverbindungen mit Release 99. Eine Datenanbindung per Mobilfunkträger ist naturgemäß dadurch gekennzeichnet, dass es immer wieder zu Kanalqualitätsschwankungen kommt, die Auswirkungen auf den Datendurchsatz haben. Das Problem ist jetzt folgendes, um es vorerst einmal kurz und bündig zu erklären: Die meisten Datendienste, wie z.B. Internetsurfen, Emailtransfer oder FTP-Transfer, benutzen für die Transportkontrolle (Flusskontrolle) der Datenpakete das Protokoll TCP. TCP verknüpft mit IP sind auch Standardprotokolle die im Internet verwendet werden. TCP wurde jedoch primär für Festnetz-Datenanbindungen konzipiert und nicht für kanalschwankende Mobilfunkanbindungen. Bei Festnetz-Anbindungen gibt es keine gravierenden Kanalschwankungen, sodass TCP bei der Flusskontrolle davon ausgeht, dass der Kanal so gut wie gleichbleibende Qualität während einer Übertragung aufweist. Kommt es trotzdem zu einer Kanalschwankung, wie z.B. zu einem Datenstau, dann regelt TCP sich bei der Paket-Übertragung entsprechend zurück, um den Kanalbedingungen gerecht zu werden (schlechtere Kanalqualität --> geringere Paketübertragung pro Zeiteinheit bzw. geringere Datengeschwindigkeit). Verbessert sich die Kanalqualität wieder, so regelt sich TCP nur sehr langsam und träge bis zum Maximalspeed wieder hinauf. Für Festnetz-Anbindungen, wie gesagt, spielt das kaum eine Rolle, weil die Kanalqualität sich nicht stark ändert - daher ist die Latenzzeit bei Festnetzanbindung relativ klein, da der langsame Hochregelmechanismus entfällt.

Bei Mobilfunknetzen hingegen kommt es z.B. durch Fast Fading Effekte sehr oft zu Kanaleinbrüchen. Das bedeutet im Detail bei UMTS Release 99: Der maximale Datenspeed ist mit 384kbit/s zwar sehr gut, der Endkonsument bekommt im Durchschnitt jedoch meistens davon nicht viel zu spüren, da das TCP-Protokoll diesen Maximalwert durch den Hochregel-Mechanismus nach einem Kanaleinbruch (Schwundloch) nicht wirklich ausnutzen kann. Ein Kanaleinbruch bedingt, dass der Empfänger ein Datenpaket fehlerhaft empfängt, sodass es vom Funknetzteil ein zweites Mal übertragen werden muss --> es entsteht eine Art Flaschenhals für das TCP-Protokoll. Die Latenzzeiten sind daher bei Mobilfunknetzen eher hoch. Bei UMTS liegt die durchschnittliche Latenzzeit zwischen 200ms und 300ms. Bei GPRS ist das übrigens noch schlimmer: dort sind es etwa 700ms!

Dank neuer Mechanismen, mit denen HSDPA auf die schwankende Funkkanalqualität reagieren kann, verringert sich die Latenzzeit bei einem HSDPA-Funkkanal erheblich! Die Latenzzeit liegt in etwa nur noch bei 100ms. Das ist prozentuell gesehen eine enorme Verbesserung und man kann mit Recht sagen: HSDPA ist ein guter Schritt näher Richtung Festnetzqualität" von Mobilfunkdiensten!(quelle umtslink.at)

Geschrieben am: 2006/9/28 10:20
_________________
Open in new window
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!
Moderator
Registriert seit:
2005/4/13 1:20
Aus: Alt-Pankow
Beiträge: 565
Offline
Zitat:

danny2630 schrieb:
Zitat:
Vermutlich ein Zeichen der Übernutzung, da nur 2Mbit/s pro Sendemast für alle Nutzer zur Verfügung stehen.


Kann ich mir nicht vorstellen, da wär ja das Netz bei ca 50 usern total überlastet!
Dass nur 2 Mbit in Alt-Pankow von einem Mast zur Verfügung stehen, halte ich auch für zweifelhaft. Aber Tatsache ist, dass sich Nutzer von UMTS/HSDPA die vom Sendemast bereit gestellte Bandbreite teilen (wie übrigens von WiMAX auch). Wir haben doch im WiMAX-Board die Klagen über die Leistungsreduzierungen gelesen, als allein die Rathausantennen standen. Wer weiß wieviele HSDPA-Nutzer Vodafone hier hat? Bei Modemgeschwindigkeit jdfs. auf Dauer wohl nicht so viele...

Geschrieben am: 2006/9/28 11:03

Bearbeitet von Flora am 28.09.2006 11:33:53
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hallo,

ich hielt das hier auch lediglich für erwähnenswert, da ich ja vorher 100% zufrieden mit Vodafone-HSDPA war und es auch weiterhin gerne genutzt hätte. Aber dann kamen die drei Wochen, wo die Übertragungsrate fast immer auf unter ISDN-Niveau fiel und die Hotline stetig behauptete, es müsse an meinem Laptop (Bios, UMTS-Karte, Einstellungen,...) liegen. Das hat mich dann irgendwann angekotzt! Wenn so ein Fehler über Nacht auftritt und nicht mehr weichen will, glaube ich nach langer problemloser Betriebszeit einfach nicht an derartige Erklärungen.

Statt dessen habe ich mal zum Spaß erneut DSL bestellt und ein paar Tage später hatte ich es dann. So gab es die Gelegenheit eines direkten Vergleichs HSDPA/DSL.

Nach etwa drei Wochen Modem-HSDPA ohne nennenwerte Abhilfe von Vodafone ging die HSDPA-Übertragungsrate wie von Geisterhand von einem auf den anderen Tag wieder nach oben (ein Wunder!) erreichte aber fast nie mehr die 1,6 Mbit/s Dauertransfer von früher. Zumindest tagsüber nicht. Gibt es jetzt evtl. doch zu viele Mitsurfer?

Das hat mich natürlich in meiner Wahl von DSL für zu Hause bestärkt. Mobil wie gesagt ist HSDPA für mich weiterhin erste Sahne! Da hatte ich auch nie den Geschwindigkeits-Einbruch, was meinen Laptop wohl von der Schuld freispricht.

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2006/10/6 12:58
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


karower
Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!
Gast_karower
Hallo
Ich bin mir auch ziemlich sicher das das VF-Netz für den großen Ansturm noch nicht genug ausgebaut ist. Zu bestimmten Zeiten habe ich auch erhebliche Geschwindigkeitseinbrüche sodaß es fast nicht mehr möglich ist zu surfen. Nicht umsonst hat VF das HSDPA noch bis Januar für umsonst verlängert.

Geschrieben am: 2006/10/6 16:47
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2009/1/5 19:51
Beiträge: 1
Offline
Guten Abend den "Haien",

ich habe schon eine ganze Weile im Netz nach Infos gesucht,
aber nichts gefunden.

Hier wird beschrieben wie die W´nW II im Linksys zum Laufen kommt.
Ich habe die aktuelle Firmware im Router, aber wenn ich die
Karte im Router habe bleibt dieser beim Bootvorgang hängen.
(grüne LED blinkt)

Die beschriebene Firmware für die Karte kann nicht installiert werden.
Fehlermeldung: "Kann Com-Schnittstelle nicht öffnen"
Ich komme aber auf die Karte und komme auch mit der Option-
Einwahlsoftware mit dem Notebook ins Netz.

ich wäre für Tipps und Tricks dankbar, bin langsam am verzweifeln.

Grüße Jens

Geschrieben am: 2009/1/6 17:41
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung






Erlaubt, Themen anzuschauen.
Nicht erlaubt, ein neues Thema zu erstellen.
Nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Nicht erlaubt, Beiträge zu editieren.
Nicht erlaubt, Beiträge zu löschen.
Erlaubt, neue Umfragen zu erstellen.
Erlaubt, in Umfragen abzustimmen.
Nicht erlaubt, Dateien hoch zu laden.
Nicht erlaubt, Beiträge ohne Prüfung zu schreiben.

[Erweiterte Suche]


Sozial vernetzt
0 Seconds | 3 Queries