DSLnachPankow - Diskussionsforum - Alle Beiträge
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

SUCHEN  
    |
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Wer ist online
21 Besucher sind online (16 Besucher halten sich im Bereich Diskussionsforum auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 21

mehr...
   Alle Beiträge (Patrick)


(1) 2 3 4 »


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hallo,

ich hielt das hier auch lediglich für erwähnenswert, da ich ja vorher 100% zufrieden mit Vodafone-HSDPA war und es auch weiterhin gerne genutzt hätte. Aber dann kamen die drei Wochen, wo die Übertragungsrate fast immer auf unter ISDN-Niveau fiel und die Hotline stetig behauptete, es müsse an meinem Laptop (Bios, UMTS-Karte, Einstellungen,...) liegen. Das hat mich dann irgendwann angekotzt! Wenn so ein Fehler über Nacht auftritt und nicht mehr weichen will, glaube ich nach langer problemloser Betriebszeit einfach nicht an derartige Erklärungen.

Statt dessen habe ich mal zum Spaß erneut DSL bestellt und ein paar Tage später hatte ich es dann. So gab es die Gelegenheit eines direkten Vergleichs HSDPA/DSL.

Nach etwa drei Wochen Modem-HSDPA ohne nennenwerte Abhilfe von Vodafone ging die HSDPA-Übertragungsrate wie von Geisterhand von einem auf den anderen Tag wieder nach oben (ein Wunder!) erreichte aber fast nie mehr die 1,6 Mbit/s Dauertransfer von früher. Zumindest tagsüber nicht. Gibt es jetzt evtl. doch zu viele Mitsurfer?

Das hat mich natürlich in meiner Wahl von DSL für zu Hause bestärkt. Mobil wie gesagt ist HSDPA für mich weiterhin erste Sahne! Da hatte ich auch nie den Geschwindigkeits-Einbruch, was meinen Laptop wohl von der Schuld freispricht.

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2006/10/6 12:58
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hallo Flora,

> Sollte die Geschwindigkeitserhöhung hier in Pankow verfügbar > sein, bitte mal posten.

Davon wird man nicht viel merken, außer man kauft sich schon wieder eine neue HSDPA-Karte. So läuft das leider mit jedem Speed-Update. Mit Firmware-Update geht da gar nichts. Schöne Geldmaschine für die UMTS-Kartenhersteller.

Bei mir in Zentral-Pankow wird die einstige Übertragungsrate von 1,6 Mbit derzeit nur noch selten erreicht. Da ich jetzt 1&1 DSL6000 habe werde ich den zu Hause Tarif von Vodafone zum nächsten Monat kündigen. Da habe ich die Bandbreite wenigstens für mich und durch die geringeren Pings spart man beim Surfen Zeit. Drei Wochen lang lief mein UMTS nur mit Modemspeed, ohne dass mir die freundliche Hotline helfen konnte. Vermutlich ein Zeichen der Übernutzung, da nur 2Mbit/s pro Sendemast für alle Nutzer zur Verfügung stehen. Wie das dann mit 3,6 Mbit/s pro User laufen soll, kann ich mir nicht vorstellen. Die Funkverbindungen der Sendemasten zum Backbone lässt sich nicht ohne Weiteres aufstocken laut VF-MA.

HSDPA nutze ich aber viel und gerne unterwegs und will auch in Zukunft nicht darauf verzichten. Ich werde mir evtl. sogar neuere Empfangskarten holen, sobald schnellere Standards flächendeckend verfügbar werden. Aufpreise dafür zu zahlen wäre ich allerdings nie bereit, da keine Bandbreite garantiert wird und im Extrem schon mal gegen null gehen kann.

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2006/9/27 18:22
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: VoIP mit UMTS

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Ja, Skype geht mit UMTS ganz gut, mit kleinen Aussetzern hin und wieder.

Patrick

Geschrieben am: 2006/7/22 13:17
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Aha, guter Hinweis. Sollte ich auch mal tun, der Stromrechnung und dem Komfort zuliebe. Wo bekomme ich den Router denn am besten her?

Patrick

Geschrieben am: 2006/7/18 15:58
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hallo Danny,

mein höchster Ping je lag bei 157ms, Durschschnitt ist aber 130ms, so zwischen 119 und 141ms. Ganz ganz selten Ausreißer, z.B. wenn Verbindung in Standby-Modus.

Die UMTS-Hardware macht schon was aus. Bei meiner alten Merlin U630 lagen die Pings konstant etwa 40% höher als bei der Option Globetrotter jetzt. Das war auch ohne HSDPA-Update direkt und deutlich spürbar. Darum kann ich die Merlin auch nicht empfehlen. Die lief erst mit Update 12 (!!!) halbwegs stabil! Darum für mich bitte kein Novatel mehr, lieber Option. Schneller und stabiler. Empfang ist auch besser.

Ob's bei Dir daran liegt bezweifel ich aber, da die Easybox glaube ich auch Option inside ist.

Dein Link zur Karte ist korrekt, auch ohne VF-Firmware lief die schon mit VF-Netz. Nur halt ohne HSDPA. Die Firmwares sind eh vom Hersteller und nicht vom Netzbetreiber. Darum egal was man nimmt. Die vom NB sind halt nur von dem getestet und garantiert. Bei der Novatel hatte ich auch immer Update 14 drauf, obwohl VF nur 12 anbot. Genutzt/geschadet hat's nichts. Aber es ist sicherer, das Update des NB's zu nehmen, falls mal was schief geht ist dann nicht sofort alles zu spät (Kulanz). Bei Deiner Karte hast Du dann aber Pech, denn VF sorgt sich sicher nicht um Karten, wo T-Mobile drauf steht. Dieser Gefahr war ich mir bei meinem Flashen bewusst. Dann wäre die Kohle weg gewesen. Aber das Risiko hat sich ja gelohnt wie wir wissen. No risk no fun...

Und zum Selbstbau-Router: Ich muss gestehen, dass ich seit einem halben Jahr mein Notebook als Router zweckentfremde. Dafür gilt eigentlich mein schlauer Spruch oben ja auch. Ich sollte mir den Kauf einen HW-Routers also gut überlegen. Nicht nur der Strom, sondern auch die unnötige Abnutzung eines sehr teuren Geräts kommt bei mir zusammen. Au waia!

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2006/6/12 15:25
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
[img align=right]http://www.tigergate.de/ping.gif[/img]

Geschrieben am: 2006/6/10 21:06
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: HSDPA läuft fast in ganz BERLIN

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Ach ja, erst mal noch HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Für mich war das auch wie Weihnachten mitten im Jahr. :)

Ob man die Briten nun mag oder nicht, VF hat mich vor dem "Breitband-Suizid" gewahrt. Und das rechne ich denen schon an... wenn ich mir nur vorstelle ohne und zurück zu T-ISDN (**schüttel**)... geht gar nicht mehr.

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2006/6/10 20:47
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: HSDPA läuft fast in ganz BERLIN

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hallo,

ja, die Karte hinkt ganz gut wie wir ja schon festgestellt haben. Aber super, jetzt kann ich endlich auf der Arbeit auch flink surfen mit der selben Technik. Das ging bisher nur mit UMTS speed.

Dass die sich beeilen ist klar, die WM geht los und T-Mobile ist ja schon länger vorgeritten.

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2006/6/9 10:16
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hallo Danny,

preiswerter ist das nur auf den ersten Blick. Wenn der Linux-PC auch nur 50 Watt mehr Strom verbraucht als der Hardware-Router (was sehr realistisch ist), dann hat man nach 24 Monaten Laufzeit 150 Euro Strom-Mehrkosten. Man kann sich also aussuchen, für was man das Geld ausgeben möchte. Und die Arbeit. Aber das nur am Rande.

Grüße Patrick

Geschrieben am: 2006/6/9 10:07
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Billiger kommt ggf. eine HSDPA-fähige Notebookkarte Deiner Wahl von Ebay (jetzt ca. 160 Euro).

Den VF-Shop in der Breiten Str. kann ich leider nicht so empfehlen. Einer Freundin ist mal etwas auf meine VF-UMTS-Karte gefallen und sie war defekt. So ging ich laut VF-Hotline zu dem Shop um die Karte einschicken zu lassen zwecks Reparaturprüfung (Kostenvoranschlag). Da wollten die erst mal richtig Geld sehen, eh sie die Karte eingeschickt hätten. Der Fehler war natürlich nicht garantiefähig, aber nach dieser sehr unkulanten Erfahrung gehe ich bestimmt kein Geld mehr dort hinbringen.

Ein Mitarbeiter hatte mir zuvor zugesagt, man könne die Karte für mich einschicken. Als ich dann später die Karte abgeben wollte, wies der Chef dort das Vorhaben zurück und schickte mich einfach mit meiner Karte unverrichteter Dinge wieder weg.

Grüße

Geschrieben am: 2006/5/28 0:15
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
> @Patrick ich beneide dich!

Bin jetzt eigentlich soweit bereit für die 3,6Mbit down / 1 Mbit up. Man bekommt nie genug davon...

Aber HSDPA ist wirklich schon echt der Hammer. Bin super froh nicht noch auf Wimax ausgewichen zu sein. Die Geduld hat sich gelohnt.

Grüße

Geschrieben am: 2006/5/27 2:01
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: easybox / bildqualität pixliger

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Die Kompression sollte sich aber auch ganz deaktivieren lassen. Schau mal, ob Dein Cache geleert ist.

Gruß

Geschrieben am: 2006/5/27 1:59
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Kein DSL in der Grunowstr.

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hallo Wolfgang,

danke für diese sehr interessanten Infos. Gut, zu einem anderen Anbieter kann man auch heute schon keinesfalls wechseln, ich zumindest. Aber wie verhält sich das denn mit der Sprachqualität beim Telefonieren, wenn's nur noch über IP geht. Ich kenne einige Leute die das heute von T-Com mit 6 Mbit nutzen und es ist bei keinem so stabil und störungsfrei wie (m)ein ISDN Anschluss. Die Qualität an sich ist in Ordnung, aber es gibt immer mal wieder leichte Echos, metallischen Klang, kurze Aussetzer und selten auch Abbrüche oder Ähnliches. An der Bandbreite wird es kaum liegen, also ist meine Frage denke ich mal berechtigt. Man wird ja dann zu VOIP gezwungen. Merkt man was davon? (Glaskugel)

Grüße Patrick

Geschrieben am: 2006/5/18 14:56
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Kein DSL in der Grunowstr.

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
> Den Artikel auf der Startseite hast Du nicht gelesen, oder?

Das ist eine Unterstellung, die obendrein noch falsch ist.

> Danach kommt VDSL auch in Pankow, selbst in den Pankower
> Glasfasergebiete. Dort mit leichter Verspätung. Tagesspiegel
> war vielleicht doch nicht so die differenzierte Quelle...

Ich finde in besagtem Artikel nach wie vor keinerlei Beleg für Deine Behauptung. Merke: DSL über Glasfaser ungleich VDSL!

Wir werden sehen...

MfG

Geschrieben am: 2006/5/16 22:51
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Kein DSL in der Grunowstr.

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Als Lösung in der Grunowstraße kann ich HSDPA sehr empfehlen (max. 1,8 Mbit/s derzeit, und es geht). Laut neuesten News seitens der T-Com wird man hier wohl auch das VDSL-Netz auf unabsehbare Zeit aufhalten. Zitat vom Tagesspiegel Online:

"In den Ausläufern der Stadt, wo die Wege bis zur technischen Infrastruktur zu weit sind und in den Gebieten im Ostteil Berlins mit Glasfaserversorgung, wird es VDSL hingegen nicht geben, so Tischler."

Gute Aussichten also wie immer bei der T-Com. Wenn alle anderen VDSL bekommen, werden die dann zwei Jahre alten aber unbenutzten DSLAM's (mit bis dahin lange veralteter Technik) hier ihre Dienste mit max. 6 Mbit/s erstmals aufnehmen. Wenn überhaupt. In der Grunwostraße ja "'schon' gegen Ende 2006". Kann ich auch gleich auf die nächste HSDPA-Stufe warten. Danke Vodafone!!! Gut, dass ich in Euch investiert habe. Bei Telekom wäre ich immer noch mit ISDN unterwegs.

Gruß Patrick

P.S.: Also doch keine VDSL-Entschädigung der geduldsamen Glasfasergebiete. Irgendwie schafft es die T-Com doch offenbar immer, den technischen Rückschritt Pankow's weiterzuvererben.

Geschrieben am: 2006/5/16 21:52
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: T-Mobile HSDPA auf Probe - Unverbindlich und unerschwinglich!

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Zumindest hier bei mir in Pankow ist HSDPA auch von Vodafone am laufen.

Gruß

Geschrieben am: 2006/5/16 21:43
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Vodafone EasyBox

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hi Danny,

das stimmt, es funktioniert wirklich nicht überall. Ich habe wohl sehr viel Glück hier, da ich direkte Sicht auf den Sendemast in ca. 300m Entfernung habe (Rathaus Pankow). Ein Test in einem alten Gebäude in Wedding brachte auch negatives Ergebnis. Nur normaler speed. Dass es bei mir auch in Innenräumen problemlos klappt ist also Jackpot. Vodafone spricht auch von Outdoor-Abdeckung. Probier's doch mal draußen bzw. näher am Sendemast. Ich werde mal testen ob's bei mir im Innenhof auch noch geht.

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2006/5/3 22:24
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Vodafone EasyBox

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hallo Danny,

Latenzen hatte ich mit der U630 minimum 330ms mit Außreißern bis in die 1000ms hinein. Das war bei VOIP übel.

Mit der 3G hatte ich ohne HSDPA-Firmware-Update nur noch 230ms ohne nennenswerte Ausreißer, kann das aufgrund der kurzen Zeit aber nicht ausschließen.

Dann kam 3G+ (HSDPA) auch schon und da waren's nur noch maximal 110-130ms. Das merkt man schon. Mal sehen, was mit HSUPA nächstes Jahr da noch möglich ist. 50ms ist mein Ziel.

Aber viel wichtiger: die Ausreißer sind komplett weg. VOIP macht richtig Spaß! Klingt besser als per Telefon. Und 100ms Latenz ist nicht mehr so störend.

Ja, wohne auch in Pankow.

Gruß Patrick

P.S.: Eben gerade hatte ich die alte UMTS-Karte vorübergehend auf die neue gelegt, um das helle Blitzen nicht zu sehen und da wundere ich mich, dass die Email so zäh hochläd... kurzum, Karte weggenommen und die Mail beschleunigte sich 5-fach. Da war mir das HSDPA abhanden gekommen, so empfindlich ist es. Kam aber direkt wieder...

Geschrieben am: 2006/5/1 4:10
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Vodafone EasyBox

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hallo Danny,

bisher sagte man mir, man könne Zuhause Web nur binnen 3 Monaten kündigen, wenn es zusätzlich hinzugebucht wird, also auf freiwilliger Basis. Bei der subventionierten Hardware benötigt man aber zusätzlich zum Kartenvertrag noch eine Tarifoption, die dann auch 2 Jahre läuft. Diese Tarifoption kann man zwar durch Zuhause Web ersetzen, z.B. wenn man den Zugang nur zu Hause nutzen möchte, dann aber gilt die 2jährige Kündigungsfrist für die volle Summe. Daher habe ich mir die günstigste L-Option ausgesucht und Zuhause Web nur dazugebucht. Ich zahle 9 Euro mehr im Monat, kann dafür 30MB deutschlandweit nutzen und kann die 30 Euro Zuhause Web jederzeit kündigen, sobald DSL 50000 :) kommt. In dem Fall zahle ich nur noch 16 Euro im Monat und surfe dafür unterwegs. Ist alles ziemlich kompliziert... habe ich auch erst nach der ersten Rechnung verstanden.

Ja, bei mir geht derzeit HSDPA ziemlich störungsfrei. Einmal am Tag ca. geht der Traffic für ein paar Sekunden runter, ist dann aber sofort wieder voll da. Wenn mann es eilig hat, hilft eine Trennen/Verbinden immer sofort. Hatte ich aber bisher erst 2 mal überhaupt.

Ich hatte auch eine nicht HSDPA-fähige Karte (aus Starterpack), die erst 8 Monate alt war. Nun benutze ich die Option Globetrotter 3G+, die interessanterweise viel schneller ein- und auswählt bzw. auch 1/3 weniger Latenz bei normalem UMTS bietet als die Merlin U630 vorher. Hätte man das gedacht?

Die USB-Box ist mir unterwegs zu sperrig, weswegen ich die PCMCIA-Version am Laptop bevorzuge. Für stationäre PC ist sie aber wohl praktisch.

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2006/4/29 15:45
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Vodafone EasyBox

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
@Marie: Lade zum Testen doch mal ne 5MB große Datei herunter und sieh Dir die max. Übertragungsrate an. Bei mir kommt über UMTS-HSDPA bei Vodafone maximal 1,6 Mbit/s runter und ca. 300 kbit/s beim Upload, was für's Emailversenden so viel Unterschied macht wie früher ISDN zu UMTS beim Download. Leider dauert das Erreichen der max. Bandbreite aber nach wie vor einige Sekunden.

@Danny: Ich glaube man muss sich für den Sim-Kartenvertrag immer 24 Monate binden, bei allen Anbietern. Und der kostet die 6 Euro im Monat, die man nicht los wird für 2 Jahre. Die Datenoptionen kann man aber früher kündigen. Außer man hat die Hardware von VF, dann laufen die erst mit dem Sim-Vertrag aus.

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2006/4/28 11:07
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Ihr versteht das genau richtig! Ich surfe mit einer sogenannten DSL 1800 Karte von T-Mobile mit meiner normalen Sim-Karte von Vodafone im VF-HSDPA Netz, das es offiziell noch gar nicht gibt und das zu den selben Konditionen wie bisher für UMTS. Es soll aber ab Herbst einen Aufpreis von knapp 10€ für die HSDPA-Nutzung geben. Die HSDPA-Karte ist baugleich mit der von Vodafone. Darum geht es wohl. Ist halt nur ein anderes Gehäuse drum, was die Funkwellen aber nicht stört.

Gruß

Geschrieben am: 2006/4/27 0:46
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Juchhuuuu!!! Ich habe HSDPA!!

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hallo Pankower etc.,

heute ist ein guter Tag! Endlich habe ich HSDPA... doch der Reihe nach:

Heute war die lange ersehnte Option Globetrotter 3G+ Notebook-Karte in der Post. Ist eine von T-Online, die ich bei Ebay für nur 170 Euro ersteigert hatte. Sofort ausgepackt und vorschichtshalber die T-Online Software mit den Treibern für die neue Karte installiert. Klappte problemlos, trotz noch installiertem Vodafone-Softwarepaket. Einwahl über VF war auch sofort nach Anlegen eines neuen Nutzungs-Profils möglich. Was mir direkt auffiel: Die HSDPA-Netzabdeckungskarte von VF wurde aktualisiert, nun sind auch Köln und kleine Teile von Hamburg bzw. Bonner Raum in hellgrün auszumachen. Was mir noch auffiel: Berlin immer noch nicht dabei! Was mir noch auffiel: Die Karte lud irgendwie erheblich zügiger bzw. flüssiger als bisher.

Ich war aber in Berlin. Sofort Firmware-Version der neuen Karte überprüft. Vom 23 September 2005 - kein HSDPA! Also auf Vodafone das neueste FW-Update gezogen und über die T-Online UMTS-Karte gebügelt - wieder problemlos. Wie erwartet bzw. erhofft. Doch was war nun? Nach dem aufgeforderten Neueinlegen der UMTS-Karte blinkt die blaue LED plötzlich dreimal pro Blitz anstatt wie vorher zwei mal. Ein Zeichen?

Also ab in's Web. Huch, das geht ja gut zur Sache. Aber ich bin doch im tiefroten Berlin (noch) ohne VF-HSDPA?! Ein Blick auf die Übertragungs-Geschwindigkeit: 1,4 Mbit/s.! WOW, nun konnte kein Zweifel mehr bestehen - ich war mit HSDPA unterwegs. Gut, dass man das so schnell merkt. Die Vodafone-Abdeckungskarte hinkt also deutlich hinterher. Aber besser als anders herum.

Doch wie ist es nun? Also, es ist schon etwa drei mal reaktiver als Standard-UMTS. Genau wie die Pings vorher (heise.de) bei durchschnittlich ca. 390ms lagen, liegen sie jetzt bei durchschnittlich 130ms. Also genau einem Drittel von vorher. Und das völlig mobil. (Es wird interessant sein, ob mit HSUPA später auch hier noch mehr, äh, weniger geht.)

Ist es nun wie DSL? Klar, nein! Es vergehen immernoch einige Zehntel Sekunden bis nach dem Klick etwas passiert und dann ist der Bildschirm noch mal ne Sekunde leer. Aber wobei vorher dann die Seite etwappenweise volllief, ist es jetzt mit einem Rück geschafft. Meistens zumindest. Bei Seiten mit vielen Bildern musste man vorher doch einige Zeit warten, das geht jetzt sehr rasch voran, eigentlich schneller als man sie sich angucken kann. Es ist ja auch nur 1Mbit DSL. Da kann man mehr nicht erwarten. Und auch die UMTS-typische schrittweise Erhöhung der Bandbreite bremst den Speedrausch nach wie vor in gewohnter Weise.

Aber man kommt dem unbeschwerten Surfen schon drei bis vier mal näher als mit UMTS zuvor. Gerade auch Emails laden nun rasant schneller. Ein echter Schritt nach vorn, der zweite Durchbruch, für den ich Vodafone in Telekom-Deutschland wirklich dankbar bin. Wenn sie eine vernünftige Upgrade-Lösung für Bestandskunden angeboten hätten, dann stünde auf meiner HSDPA-Karte jetzt auch nicht T-Mobile, sondern Vodafone.

Grüße Patrick

Geschrieben am: 2006/4/26 20:46
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


T-Mobile HSDPA auf Probe - Unverbindlich und unerschwinglich!

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Ich würde ja gerne, aber bei 150 € Testkosten für zwei Monate und mehr als ein paar MB Testvolumen kann ich auch gleich mit meiner MCC in's Auto steigen und nach Hannover fahren zum Testen. Warte ich lieber auf meine nächste Reise zu einem Vodafone HSDPA-"Hotspot". Dat kostet nix.

Geschrieben am: 2006/4/2 16:38
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: glücklich ohne DSL

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Was viel wichtiger ist als ein Ping von 1s (wartet man halt so lange), was aber nur ganz selten Erwähnung findet, ist die Tatsache, dass durch das netzinteren Management von UMTS die Übertragungskanäle nacheinander aufgebaut werden und blitzschnell wieder geschlossen werden, wenn mehr als 1 Sekunde keine neuen Daten fließen.

Besonders störend wirkt sich das beim Download kleiner Dateien unter 1 MB aus, wie zum Beispiel Bilder beim Surfen.

Eigentlich sind 384kbit/s in meinen Augen ein ganz passabler Speed beim Surfen und dürfte für Text und komprimierte JPGs voll reichen, auch bei Pings um 1s. Doch nun das dicke ABER: Wenn nach der 1 Sekunde Ping das Bild nur mit einem Bruchteil der 384kbit anfängt herunterzurieseln (echtes ISDN-1-Kanal-Feeling), dann nach einem kurzen Aussetzer mit Doppelkanal-ISDN weiterläd bis zur Hälfte, dann nach einem erneuten Haker mit fast vollem Speed schon zügiger weiterläd und dann zum dritten mal anhält, um das letzte klitzekleine noch fehlende Fitzelchen des Bildes mit vollem UMTS-Speed zu Ende zu laden; was dann beim nächsten Bild wieder extra-slow von Neuem losgeht, DANN fühlt man sich so als hätte man gar kein UMTS.

Das Bild wäre wohl im Normalfall mit ISDN-Kanalbündelung genau so schnell da gewesen. Ich denke diese Erfahrung können alle UMTS-Nutzer bestätigen. Dennoch sprechen alle immer nur von den Pings. Diese sind aber beim Surfen zweitrangig. Bei Pop3-Email oder Online-Games spielen die eine Rolle, da dialogbasierende Übertragung. Aber nicht beim Surfen. Da merkt doch keiner ob es eine Zehntelsekunde mehr hängt oder nicht.

Was will ich nun damit sagen?

1. 384kbit reichen zum Surfen voll aus, wenn man sie denn sofort zur Verfügung hätte, dann ist das Bild nämlich zügig da. Das sieht man besonders deutlich, wenn man sehr zügig direkt nach dem Fertigladen eines Bildes ein neues läd, dann wartet man so gut wie gar nicht, wenn die volle Bandbreite steht noch zur Verfügung.

2. Die Pings haben am wenigsten damit zu tun, dass es träge wirkt beim Surfen.

3. Auch ob HSDPA daran überhaupt etwas ändern wird, hat noch niemand klar ausgesagt. Hat jemand das schon mal testen können?

Natürlich ist das beim Download einer 50MB Datei nicht relevant, da alle 4 UMTS-Slots in Betrieb sind, aber beim Surfen ist es das, was am meisten stört. Nicht die Pings.

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2006/3/29 15:55
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: HSDPA-Flatrate für 50 Euro mit Bremse für Poweruser

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hallo Virus!

Bin mit Dir absolut einer Meinung. Ich bin auch von den derzeit angebotenen Vodafone-Tarifen mehr als enttäuscht!

Da sprachen die letztes Jahr schon vollmundig an der 1212-Kundenhotline von einer UMTS-Flatrate (in Worten: Auflösung der 5GB Grenze) zum Jahresbeginn 2006 und jetzt ist dank HSDPA scheinbar alles wieder vergessen. Und das obwohl noch fast nirgends verfügbar (außer 4 von 1800 UMTS-fähigen Orten, nicht mal Berlin ist darunter).

Zudem scheint T-Online bereits mächtig an Vodafone vorbeigezogen zu sein (Berlin ist online). Nicht nur, dass es nicht einmal ein Datum gibt, wann HSDPA in Berlin nutzbar sein wird; auch ein Blick in Ebay verrrät das Verhältnis des Marketing und der Verbreitung der HSDPA-fähigen Mobile Connect Karten: Auf 20 DSL 1800 Karten der T-Online kommt gerade maximal eine von Vodafone, die angeboten wird.

Ich denke hier verschläft man die lange gerührte Werbetrommel wie wir das schon von einigen anderen Firmen zu genüge gewohnt sind. Ich muss sagen, das mich das als seit Monaten heißgemachten UMTS-Nutzer ziemlich ernüchtert!

Die Informationspolitik beschränkt sich nur auf "ach wie toll, 10 Mbit/s!", aber seit Monaten ohne Worte über "wann", "für wie viel" und "was ist mit Bestandskunden".

Nicht einmal der Mann der Hotline wusste, ob ich meinen bestehenden Tarif auch für HSDPA nutzen kann, wenn ich eine neue Connect Card anschaffe oder wann Berlin dazu kommt. Er mailte mir zudem völlig veraltete PDF's einer nicht mehr aktuellen Preisliste. Eine Woche nach der Cebit in meinen Augen eine Katastrophe!!!

Wenn sich da bald nichts dran ändert wechsel ich am Ende noch verzweifelt zu T-Online und zahle nur noch die vertraglichen 15€ pro Monat an Vodafone. Für insgesamt knapp 50€ im Monat nur für UMTS kann man etwas mehr erwarten.

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2006/3/29 15:31
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: DSL jetz möglich in Pankow Schulstr.

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Ja, schon von gehört.

Vor allem weil jeder noch so unseriöse Arcor-Beauftragte Provision für jeden unterschriebenen Vertrag erhält, egal ob später eine Leistung erbracht wird / werden kann oder nicht.

Den Rest kannst Du Dir denken.

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2006/3/21 1:40
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Zwischenbilanz

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Nach meinem letzten (negativen) Bericht muss ich wieder ein Update einwerfen. Es funktioniert derzeit wirklich super. Man kann endlos online bleiben ohne Verbindungsprobleme. Speed ist top wie immer (wenn einen die Pings nicht stören). Ich empfehle ein Firmware-Upgrade der UMTS-Karte. Nach zwei Wochen ISDN-Kanalbündelung bin ich nun heilfroh, wieder UMTS nutzen zu dürfen. Allein dieser unseriöse Tarifkrieg bei den Internet-By-Call-Anbietern (z.B. 6-7h 0,1c/min, 7-8h 5,99 c/min.) der auf Kundennap aus ist, ist einfach nervtödend. Und was nutzen schnelle Pings, wenn danach die Leitung müde plätschert. Bei UMTS ist nach 3 Sekunden wenigstens alles geladen auf der Seite. Also, ich bin wieder voll zufrieden und wünsche mir für Februar (morgen?) nur noch die 1,8 Mbit/s Downstream mit HSDPA und 384 kbit/s Upstream mit HSUPA und Pingzeiten unter 50 ms (wie bereits angekündigt). Dann kann ich meinetwegen auch auf T-DSL und Wimax verzichten und nutze das (wie bisher schon) nicht nur zu Hause sondern auch unterwegs.



Grüße

Geschrieben am: 2006/1/31 13:26
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: UMTS in Buchholz

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hallo Spreeelfe,

Zitat:

Hallo, ich probiere es gerade aus, und es ist wohl eine ganz nette Alternative - aber: Ich fliege oft raus, beim Umspringen von UMTS (das nicht in der ganzen Wohnung funktioniert) auf GPRS erst recht.

-> Update mal Deine Firmware oder wenigstens Dashboard-Version. Ich fliege so gut wie nie raus und am aller wenigsten beim Wechsel zwischen GPRS und UMTS. Das ging von Anfang an bei mir hervorragend.

Zitat:

Bilder und Grafiken lassen sich leider nicht so sauber und pixelfrei anschauen wie über DSL, dass ich vorher in Niederschönhausen schon hatte.

-> Das brauchst Du nur korrekt konfigurieren, nämlich unter Extras | Optionen | Anwendungen | Optimierung und dann den Fader ganz in Richtung Bildqualität "besser" ziehen. Dann sehen Bilder über UMTS genau so aus wie unter DSL. :)))

Soll laut Vodafone nur ein Feature sein um Transfer zu sparen.

Zitat:

Also, ich muß gestehen, dass ich den UMTS-Chip nach der Testphase wieder zurückgebe. Auf den Balkon, ja, da hab ich störungsfreien Empfang. Aber da ist es ein bisschen kühlig um die Jahreszeit
Wenn Du es nur für Mails und Hausgebrauchsurfen verwenden willst, dann reicht es aus. Wenn Du aber eine stabile Leitung brauchst und auf gute Graphiken (z.B. wegen Ebay) großen Wert legst, dann warte lieber noch ein bisschen, bis wir DSL am Hugenottenplatz haben. Da wohne ich nämlich

-> Geht alles auch wunderbar mit UMTS. Mache das selbst seit 8/2005 und bin sehr zufrieden.

Gruß

Geschrieben am: 2006/1/18 10:39
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Totes Weissensee

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Flora schrieb:

Soll ich Wasser in den Wein kippen? Bei mir wurden die Kästen aufgestellt und die Kabel verlegt im April/Mai 04. Genau dieselbe Frage habe ich gestellt, eine ähnlich freundlich-nichtssagende Antwort erhalten. Im November 05 bietet T-Com nun endlich daraus auch Daten an.

Ich schreibe:

Soll ich noch mehr Wasser in den Wein kippen? In meiner kuscheligen DSL-losen zentralen Pankower Straße wurden im September 04 die Kästen aufgestellt und neue Kupferkabel zu den einzelnen Häusern verlegt, als ob das gar kein Problem sei. Auch bei mir genau die selbe Frage und eine ähnliche Antwort "ja, ist für DSL" und gleich hinterher "ich kann aber nicht sagen ab wann". Scheint wohl damals (vor 1,5 Jahren) schon bekannt gewesen zu sein, dass eine Anschaltung in absehbarer Zeit gar nicht geplant ist. Man macht mit ISDN halt viel mehr Geld. Und bis heute werden meine Bestellungen seitens der Telekom storniert wegen "nicht lieferbar"...

Auch wenn ich mich wiederhole: Man bin ich froh dass ich UMTS habe. Ich glaube ich habe schon so viele T-ISDN-Hunnies (100 €) und T-ISDN-Nerven (warten, schnarch, läd immer noch an dem klitzekleinen Bild) und T-Comas (Nervenzusammenbruch nach Öffnen der Monats-Rechnung) eingespart, dass ich noch weit vor Ende der Vertragslaufzeit schon meinen Schnitt gemacht habe. Selbst wenn ich mich irgendwann für eine Alternative entscheiden sollte... (warten wir aber erstmal HSDPA ab).

Geschrieben am: 2006/1/14 23:36
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


DSL in der Grunowstr.

Registriert seit:
2005/4/19 0:14
Beiträge: 98
Offline
Hallo!

Gestern (Sa) per Email eingetrudelt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihr Interesse an T-DSL! Wir haben Ihren Auftrag unter der Auftragsnummer XXXXXX-XXXXXXXX entgegen genommen.

Die abschließende technische Prüfung, ob die von Ihnen gewählte T-DSL Variante für Ihren Anschluss 030 / XXXXXXXX verfügbar ist, ist leider negativ verlaufen. Das bedeutet, dass wir Ihren Wunsch nach T-DSL derzeit nicht realisieren können. Wir bedauern dies.

Ihren Auftrag XXXXXX-XXXXXXXX mussten wir deshalb für

Warenkorb der Bestellung:
----------------------------------------------------------------

Bezeichnung: T-DSL 6000 Neuanschluss (Kein DSL vorh)
Bestellmenge: 1
Artikelnummer: 566000
leider stornieren.

Als Ausweichlösung empfehlen wir Ihnen unser T-DSL via Satellit, basic oder pro. Damit können Sie bundesweit Highspeed-Internet erleben und zusätzlich über ASTRA 300 digitale TV- und Radioprogramme empfangen. Je nach T-DSL Satelliten Tarif erhalten Sie dazu spezifisches Freivolumen. Weitere Informationen finden Sie unter www.t-com.de.

Sollten Sie Fragen zu Ihrem Anschluss haben, steht Ihnen unsere Hotline selbstverständlich kostenfrei unter 0800 33 01000 zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüssen
Ihre T-Com


Eigentlich hatte ich die Hoffnung, dass sich nun doch endlich etwas tut bei der T-Com. Scheint aber nur Stichprobenhaft zu funktionieren. Da WiMax ja auch nicht mehr als schleppend vorangeht, lobe ich mir da dann doch mein UMTS mit Schönheitsfehlern. Vielleicht bleibe ich dann doch dabei wenn 1,8 Mbit einigemaßen gut laufen. Besser -eine- Lösung als -keine- Lösung...

Gruß Patrick

Geschrieben am: 2005/12/18 12:52

Bearbeitet von Flora am 14.08.2006 12:07:01
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung



(1) 2 3 4 »




Sozial vernetzt
0 Seconds | 3 Queries