DSLnachPankow - Diskussionsforum - Alle Beiträge
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

SUCHEN  
    |
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Wer ist online
22 Besucher sind online (18 Besucher halten sich im Bereich Diskussionsforum auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 22

mehr...
   Alle Beiträge (mercurix)




Re: Es geht weiter in Karow!

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
DFK: Selbige Erkenntnis ist im Board schon hier, hier und sicher noch an ein paar weiteren Stellen seit geraumer Zeit zu finden.

mcx

Geschrieben am: 2007/10/10 1:06
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Es geht weiter in Karow!

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Zitat:
Vielleicht hast du schonmal die Chance gehabt in sonen DSLAM-Kasten reinzugucken, da sind wirklich hunderte Anschlüsse drin, und da das mittlerweile alles irgendwo digitalisiert ist, brauchst du auch keine "echten" Ports mehr.

Schreib nicht so freimütig über Dinge, von denen Du keine Ahnung hast. Die Kästen, die in Karow stehen, sind reine Kabelverzweiger.

Geschrieben am: 2007/7/10 18:01
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Es geht weiter in Karow!

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Ich bin in der Sache kein Experte. Dennoch bin ich gegenüber den Vorschlägen von Herr Fiedler mehr als skeptisch.

Meine Gedanken dazu:

1. Marktwirtschaft
Es gibt eine ganze Reihe von Unternehmen, die auf dem Internet via Sat-Markt toben. Die Kapazitäten auf den Satelliten (insbesondere Mainstream wie Astra 19,2° oder Eutelsat) sind knapp und extrem teuer. Eine für den Anbieter tragbare preisliche Konkurrenz zum Telefonkabel bei passablen Bandbreiten erscheint mir daher unwahrscheinlich. Es gibt bereits Angebote mit Rückkanal über Satellit für Endkunden. Die gängigen Marktpreise sind zwar bezahlbar, im Vergleich zum DSL-Markt-Niveau aber dennoch deutlich teurer.

2. Voice over IP über Sat
Diese Fernsehsatelliten, die uns den Genuss von vielen hundert TV-Kanälen, Radio-Sendern und Datendiensten inkl. Internet ermöglichen, befinden sich auf einer geostationären Bahn um unseren Planeten. Das heißt, dass sie für eine Erdumrundung exakt einen Tag benötigen. Von uns aus gesehen, stehen sie dadurch stets am selben Himmelsfleck. Der Abstand zur Erdoberfläche beträgt dabei zwischen 35.000 und 36.000 km. Einfachste Schulmathematik reicht aus, um herauszufinden, dass selbst das Licht für diese Wegstrecke mehr als eine zehntel Sekunde braucht. Da der Weg aber keine Einbahnstraße ist und das Signal erstmal zum Satelliten kommen muss, verdoppelt sich diese Laufzeit nochmal. Mit über 200 ms Ping-Zeit ist das mit VoIP dann vielleicht, naja, sagen wir mal "gewagt". ;)

3. Für alle anderen eine UMTS-Flat
Für weniger als 20 Euro eine UMTS-Flat? Na gut. Gesetzt das sei bei den Geldsummen, die die Netzbetreiber für Netzausbau und UMTS-Lizenzen bezahlt haben finanzierbar, dann möchte ich dennoch anmerken: UMTS hat keine so große Reichweite wie GSM und der Ausbau ist lückenhaft. Dort wo UMTS verfügbar ist, gibts oft auch ADSL oder gar VDSL. Der "Rest", der von dieser Variante profitieren könnte, ist also vielleicht gar nicht so groß.
Hmm, als EPlus-UMTS-Nutzer kann ich mir weiteres Bohren nicht verkneifen:
Über welchen Netzanbieter soll eine <20-Euro-UMTS-Flat laufen? EPlus ist der einzige Anbieter, der eine echte Flat anbietet (Sagt mal habt ihr vielleicht eine Idee warum die anderen alle nur Volumentarife fahren?.) - und dabei leider auch der einzige Anbieter, der gegenwärtig nicht vorhat, sein Netz mit HSDPA und HSUPA auszurüsten. Für den Benutzer bleibts also im Optimalfall bei einer synchronen (und eher störanfälligen) 384 KBit/s-Verbindung. Breitband? Naja. Ach ja, da war vorhin doch noch die Sache mit VoIP. Moment, wir machen mal ein Ping auf heise.de über besagtes Eplus-UMTS-Netz in Berlin Karow:

Viel Spaß dabei mit VoIP. ;)

Gruß,
merc

Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Geostation%C3%A4re_Bahn
http://eis03sn1.eplus-online.de/evportal/portal/umts
http://www.filiago-shop.de/
http://www.surfsat.de

PS: Mehr als 8 KB/s über eine Modemverbindung sind doch nicht so unmöglich, wie es zunächst scheint. Entscheidend ist die Art der übertragenen Daten. Wenn eine Datenkompression beim Aufbau der PPP-Verbindung mit dem Internetprovider ausgehandelt wurde und sich die übertragenen Daten gut komprimieren lassen (z.B. Text- und HTML-Seiten, PDFs in Grenzen vielleicht auch), geht in der Tat auch etwas mehr. Bei gepackten Daten wir RAR- oder ZIP-Dateien sollte das nicht mehr funktionieren. Eine Google-Suche nach MPPC ("Microsoft Point-to-Point Compression") befördert bestimmt etwas mehr zu Tage. Da jetzt aber Nacht ist und mir der DFK eins aufn Deckel gibt, wenn ich noch weiter vom Thema abschweife, gehe ich lieber ins Bett. Gute Nacht und fröhliche Grüße an die fleißigen Internet-Breitband-Kostengünstig-VoIP-VDSL-und-ähm-Rasenmäher-und-Friseur-Satelliten da oben... irgendwo... bestimmt. ;)

Geschrieben am: 2007/4/8 1:49

Bearbeitet von mercurix am 08.04.2007 02:09:12
Bearbeitet von mercurix am 08.04.2007 02:16:13
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: DSL Karow (Einfamilienhaus)

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Zitat:
Nach dem Infrastrukturplan der Telekom wurde weder in Karow noch in FRZ Buchholz Glasfaser verbaut. Das ist Tatsache!!!


Da liegen falsche Informationen vor. Gerade jetzt kann man bei den vielen Baustellen prima sehen, dass Glasfaser in der Erde liegt.

Gruß,
merc

Geschrieben am: 2007/3/28 23:17
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Telefonleitung tot?

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Inwiefern geht die Telefonleitung nicht? Ohne Freizeichen versuchen Modems doch üblicherweise gar nicht die Einwahl!?

Gruß,
merc

Geschrieben am: 2007/3/28 23:13
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Lesetipp "Vision und Realität Freier Community Netze"

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Vielen Dank für den Hinweis.

Gruß,
merc

Geschrieben am: 2007/3/28 23:10
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Es geht weiter in Karow!

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Hallo FINIXX01,

nein, das wird Dir niemand sagen können. Nichtmal die T-Com-Angestellten in den T-Punkten haben eine Ahnung.

Mein Alice-Auftrag wurde inzwischen auch gestoppt.

Gruß,
merc

Geschrieben am: 2007/3/28 14:22
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Es geht weiter in Karow!

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Der Kritik an den verstümmelten Gehwegen schließe ich mich an. Es ist das Geld der Anwohner, das dort verspielt wird.

Interessant finde ich die Berichte von Absagen von Alice.
Bisher schien mir so, als wüsste allein Alice sehr genau, wo ein Ausbau stattfindet und wann dieser fertiggestellt würde.

Eine Absage auf meinen Auftrag habe ich noch nicht erhalten, der seit gut zwei Wochen angekündigte "voraussichtliche" Anschalttermin am 27.3. (morgen) erscheint mir mittlerweile allerdings etwas unrealistisch. ;)

Grob daneben liegt Alice mit seiner Zeitplanung allerdings dennoch nicht: Die Arbeiten am Verzweigerkasten an der Ecke Streckfußstraße / Neustädter Straße sind augenscheinlich so gut wie beendet.

Gruß,
merc

Datei anhängen:



jpg  alice.jpg (43.59 KB)
112_4607db305757d.jpg 598X313 px

Geschrieben am: 2007/3/26 16:38
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Es geht weiter in Karow!

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Anbei zwei Photos, die ich am 16.3. in Wandlitz geschossen habe. Zu sehen ist ein neuer Schaltschrank und die Kabel, die davor noch in der Grube lagen. Das Kabel trägt die Kennzeichnung A-DF(L)2Y. Eine Google-Recherche klärt schnell, dass es sich um ein Industrie-Glasfaser-Kabel handelt.

Glasfaser und ein neuer Kasten? Klingt nach VDSL...

Sämtliche neuen Kabel, die ich bisher in Karow rumliegen sehen habe, sind keine Glasfaserkabel.

Gruß,
merc

Datei anhängen:



jpg  DSC_0091.jpg (413.69 KB)
112_4603a2a515270.jpg 1023X676 px

jpg  DSC_0088.jpg (427.95 KB)
112_4603a314b2725.jpg 1023X676 px

Geschrieben am: 2007/3/23 10:54
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Es geht weiter in Karow!

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Beim Rumstöbern im Netz bin ich auf einen etwas älteren Artikel des Tagesspiegels gestoßen, der DFKs und meiner Vermutung Nahrung gibt, dass es sich bei den großen Schaltkästen auf den Straßen weder um VDSL-DSLAMS handelt, noch handeln wird:
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft ... iv/11.05.2006/2523600.asp
... Willkommen im 20. Jahrhundert in Karow.

Ortswechsel, Schweden: Klick

100 MBit/s aus der Dose für 229 Kronen je Monat (ca €24,60).

Gruß,
merc

PS: Nein, die Entscheidungen des T-Com-Managements verstehe ich nicht.

Geschrieben am: 2007/3/20 1:36

Bearbeitet von Flora am 20.03.2007 09:18:52
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Es geht weiter in Karow!

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
So viel Gerede von DSLAMs. Gibt es mehr als nur Gerüchte, dass das wirklich welche sind? Es gehen Kupferkabel rein und es gehen Kupferkabel raus. Meinem Verständnis nach sind das bloß große Verteilerkästen. Die kosten sicher keine €50.000. DFK: Bitte nenn die Quelle Deiner Information. Informationen ohne Quelle sind wertlos.

Gruß,
Justus

Geschrieben am: 2007/3/15 16:50
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Es geht weiter in Karow!

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Es ist nicht richtig, dass nur T-Com-Kunden DSL bekommen. Die T-Com ist als Ex-Staatsunternehmen dazu verpflichtet, ihre Leitungen gegen Gebühr den Mitbewerbern zur Verfügung zu stellen.

Hanse-Net bietet beispielsweise DSL-Anschlüsse bei uns an, weiß im Gegensatz zu einigen Mitbewerbern vom derzeitigen Umbau und warnt vor möglichen Verzögerungen bei der Bereitstellung des Anschlusses. Nach gegenwärtigem Stand soll in der Streckfußstr. ab Ende März geschaltet werden. Dazu dann mehr auf wlankarow.de.

Gruß aus der Streckfußstr. 9
Justus

Geschrieben am: 2007/3/15 16:43
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Es geht weiter in Karow!

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Hallo Markus,

es handelt sich bei den großen Kästen in Karow (im Moment) nicht um Outdoor-DSLAMs.

Gruß,
merc

Geschrieben am: 2007/3/2 9:55
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Es geht los in Karow - Frustforum? + VDSL in Karow

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Könnt ihr bei Gelegenheit mal einen Blick auf den Aufdruck der Kabel werfen? Den Telefonhörer tragen alle T-Com-Kabel - der Aufdruck besagt aber, was sich im Inneren befindet.

Gruß,
merc

Geschrieben am: 2007/2/28 12:47
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: WLAN Hot Spots in Karow

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
FON betreibt selbst keine Hotspots. Lediglich die FON-Mitglieder teilen einen Teil ihres Internetzugangs - bevorzugt mit anderen FON-Mitgliedern, aber gegen Bares (an FON, meistens nicht an den Betreiber) auch mit anderen.

Laut der FON-Karte (http://maps.fon.com) gibts im Schrägen Weg keinen FON-Hotspot. In ganz Karow gibts eigentlich, soweit ich weiß, nur einen - und dreimal darfst du raten, wer den betreibt. ;)

Im Moment ist der Hotspot offline, da es, wie oben angedeutet, für eine gewisse Zahl von Nutzern nicht möglich ist, ein Entgegenkommen maßvoll zu nutzen.

Wer mag, kann gerne im WaveLanKarow als Teil des Freifunk-BerlinNordOst mitmachen - das setzt aber voraus, dass man sich auch an den Kosten beteiligt und bereit ist, begrenzte Ressourcen maßvoll zu nutzen.

WaveLanKarow, Schnorrerproblematik:
http://www.dslnachpankow.de/modules/news/article.php?storyid=120

Homepage vom WaveLanKarow:
http://www.wlankarow.de

Freifunk BerlinNordOst:
http://www.freifunk-bno.de

merc

Geschrieben am: 2007/2/28 10:12
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Es geht los in Karow - Frustforum? + VDSL in Karow

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Können wir die Diskussion bitte wieder auf eine sachlichere Ebene fahren? Gegenseitiges Bashing, ob man nun zur T-Com wechseln sollte oder bei einem anderen Anbieter bleibt, ob 3 MBit/s nun mehr als genug für jeden sind und man sich doch nicht beschweren möge, ob man *glaubt*, dass etwas geschieht oder nicht - das bringt viel Text mit wenig Inhalt.
Interessanter wäre es, zu erfahren, was Bauarbeiter auf welcher Baustelle für Auskünfte gegeben haben, wer schon DSL hat (bei welchem Anbieter) hat und eventuell noch welche Geschwindigkeiten tatsächlich verfügbar sind. Ich habe nichts gegen einen Austausch von Erfahrungen über Anbieter. Diesen Stil des "Er hat sichs verdient und er nicht" empfinde ich nur als naiv und wenig voranbringend. Jedem seine Meinung - auch bei der Wahl des Anbieters.

Es macht wenig Spaß, ein Forum zu lesen, in dem Gast_Gast auf Gast_Gast antwortet oder die Mehrzahl der Einträge aus purer Langeweile oder Frust über den eigenen Schmalbandanschluss entstanden sind.


Ich hab mir die Kabel, die am großen Kasten an der Ecke Neustädter Str. / Streckfußstr. liegen näher angesehen. Erfreulicherweise sind die Kabel so beschriftet, dass auch ein Laie verstehen kann, was drin ist: Ein reichlich armdickes Kabel kommt vom Schrägen Weg her und trägt die Aufschrift 500 x 2 x 0,8. Vermutlich bedeutet das <500 Anschlussleitungen x 2 Adern x 0,8mm Durchschnitt>. Letzte Woche habe ich Bauarbeiter in Karow auch an anderen Stellen beim Verlegen dieses dicken Kabels gesehen. Das ist interessant, da uns in Karow dadurch scheinbar tatsächlich keine VDSL-Zukunft bevorsteht. Üblicherweise liegt bei VDSL ein Glasfaserkabel bis in den Verteilerkasten. Dort sitzt dann ein VDSL-fähiger Outdoor-DSLAM (Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Outdoor_DSLAM.JPG). Wie üblich wird das letzte Stück von dort zum Teilnehmer über das bestehende Kupferkabel abgewickelt. Aufgrund der von VDSL genutzten hohen Signalbandbreite darf das Kupferstück aber nicht mehr besonders lang sein. Der Wikipedia-Artikel zu VDSL spricht von 550 bis 850 Metern. Da nun bereits die Zuleitungen zu den Verteilerkästen offenbar wesentlich länger sind und bisher keine Berichte über parallel vergrabene Glasfaserkabel aufgetaucht sind, wird VDSL trotz der gleich aussehenden Kästen wohl nicht möglich sein.

Interessant ist aber auch noch Folgendes: Gehen wir mal spaßeshalber von einer Leitungslänge von der Vermittlungsstelle bis in den Kasten von 6km aus. Sagen wir, dass dort auf der gesamten Strecke das 0,8mm-Kabel liegt und von dem Verteilerkasten bis zum Haus nochmal 1 km 0,5mm-Kabel führen.

Dämpfung am Anschluss = 6km * 5,7dB/km + 1km * 10,5dB/km =~ 45 dB

Selbst mit solch pessimistischen Annahmen ließe sich noch eine Bandbreite von knapp 6MBit/s erreichen.

Die Daten zur Dämpfung stammen von:
http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_ ... der_D.C3.A4mpfungsgrenzen

Die Daten zu VDSL:
http://de.wikipedia.org/wiki/VDSL

merc

Geschrieben am: 2007/2/28 9:43
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Freifunk-WLAN in Pankow: aktive Accespoints

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Hallo NTech,

ganz der Erste bist du zwar nicht - trotzdem schön! ;)

Hier in Alt-Karow haben wir auch mehrere miteinander verbundene Freifunk-APs.
Eine Karte gibts unter
www.wlankarow.de

Gruß,
merc

Geschrieben am: 2007/2/21 16:28
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Es geht los in Karow! - Leitungsdämpfung bei geschalteten Anschlüssen

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Es wäre sehr interessant, zu erfahren, welche Leitungsdämpfungen bei euch Karower DSLern herrschen. Aus den Werten lässt sich möglicherweise ableiten, wo die zuständige Vermittlungsstelle steht. Die Leitungsdämpfung lässt sich zB. im Webinterface einer FritzBox nachlesen.

Zu den vielen Diskussionen bzgl. DSLAMs, die auf der Straße aufgebaut würden: Bitte erst den Wikipedia-Artikel lesen um zu verstehen, worüber man schreibt. Ein einfacher Kasten auf der Straße (und sei es auch ein großer) muss nicht unbedingt ein DSLAM sein. Es ist außerhalb von V-DSL-Gebieten eher unüblich, dass DSLAMs außerhalb von Vermittlungsstellen betrieben werden.

Gruß,
merc
WaveLanKarow

Geschrieben am: 2007/2/21 16:14
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Niedrige Datenrate bei E-Plus UMTS in Karow

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Wenn einer der hier Mitlesenden derzeit auch eplus-UMTS im Raum Karow einsetzt, würde ich mich über eine Antwort sehr freuen. Seit einigen Tagen ist hier die Performance drastisch eingebrochen. Waren vorher bis zu 40 KB/s im Downstream drin, sinds jetzt nur noch bis zu 12 KB/s. Wie siehts bei euch anderen eplus-Nutzern aus?

Gruß,
mercurix

Geschrieben am: 2007/1/8 17:43
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: WLAN Hot Spots in Karow

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Den Hotspot gibts übrigens an der Bahnhofstraße nahe Schräger Weg.

http://www.t-mobile.de/hotspot/locator/0,10620,15520-_,00.html?WT.svl=100

Auf Gratis-Netz-Schnorrer stehen die Betreiber allerdings nicht besonders... ;)

Gruß,
merc

Geschrieben am: 2006/12/17 17:11
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: WLAN Hot Spots in Karow

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Jaja, alle suchen kostenloses, schnelles Internet - am besten noch mit der Möglichkeit, gnadenlos Filesharing zu betreiben und überhaupt: Wie, es gibt noch andere Leute auf der Welt?

Es gibt in Karow einen Hotspot von T-Mobile soweit ich weiß - vielleicht suchst du ja sowas...

Gruß,
merc

Geschrieben am: 2006/12/17 1:22
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Es geht los in Karow!

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Hat sich der rosa Weihnachtsmann schonmal auf einen der vielen DSL-Anträge in den letzten beiden Tagen gemeldet?

Interessant wärs insbesondere in Neu-Karow, wo ja angeblich technisch jetzt alles fertig ist...

Gruß,
merc

Geschrieben am: 2006/12/17 1:14
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: DSL Ecke Florastr. / Spinolastr. geschaltet!

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Der entscheidende Punkt ist doch, dass noch niemand tatsächlich DSL geschaltet bekommen hat. Was nützt mir ein "Es geht technisch jetzt." wenn ich es aber praktisch (noch) nicht habe(n kann).

Technisch können wir in Karow mit WlanKarow auch mehr als 20MBit/s "anbieten" - uns fehlt nur leider temporär noch der ebenso schnelle Link ins Netz... ;)

Gruß,
merc

Geschrieben am: 2006/12/17 1:11
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Es geht los in Karow!

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Gibt es Gründe dafür, dass hier mit beachtlicher Regelmäßigkeit von DSLAMs gesprochen wird? Einem anderen Forumeintrag zufolge verlegt die Telekom von Buch kommend auch nur Kupferkabel. Die Verteilerkästen enthalten definitiv *keinen* Outdoor-DSLAM - da sind nur Kabel geklemmt.

merc

Geschrieben am: 2006/10/1 17:49
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Herzlichen Glückwunsch DSLnachPankow

Registriert seit:
2005/8/6 17:33
Beiträge: 27
Offline
Auch aus Karow von wlankarow.de einen herzlichen Glückwunsch zum einjährigen Bestehen.

In dem Jahr habt ihr nicht nur eine prima Newssite zur aktuellen Breitbandsituation in unserem Bezirk geschaffen, ihr seid auch der hoffnungsbringende Anlaufpunkt für viele Schmalbandfrustrierte geworden.

Auch wenn die Problematik noch nicht vom Tisch ist: Es sieht besser aus als vor einem Jahr. Das ist Menschen wie euch zu verdanken.

Sollte man fernab der großen Daten-Highways auf dem Datenfeldweg doch einmal eure Internetadresse vergessen haben, braucht man eigentlich nur Zeitung zu lesen: Wenn ein Artikel über die in Pankow verbreitete unfreiwillige DSL-Enthaltsamkeit zu lesen ist, fehlt selten euer Name.

Vielen Dank für den großen persönlichen Einsatz, den ihr gezeigt habt (und hoffentlich noch ein Weilchen zeigt)! ;)

Auf ein baldiges Ende der DSL-Fastenzeit.

mercurix
wlankarow.de

Geschrieben am: 2006/4/27 14:44
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung







Sozial vernetzt
0 Seconds | 3 Queries