DSLnachPankow - Downloads
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

SUCHEN  
    |
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Wer ist online
20 Besucher sind online (1 Besucher halten sich im Bereich Downloads auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 20

mehr...





Index : 

Kategorie: Breitband in Pankow (Pressespiegel)
Telekom baut derzeit Breitband in Niederschönhausen und Rosenthal aus (Berliner Woche) Alle Details anzeigen
Eingesendet von: Flora
Aktualisiert am:   Tue, 16-Sep-2014
 

5.000 Haushalte in einem knapp zwei Quadratkilometer kleinen Gebiet begrenzt durch den Pastor-Niemöller-Platz, die Friedrich-Engels-Straße, den Nordgraben, die Schönhauser Straße, Am Rollberg, die Dietzgenstraße und Herrmann-Hesse-Straße werden gerade mit 50 Mbit-DSL, später skalierbar bis 100 Mbit, versorgt. Das erklärte die Telekom auf Anfrage in der BVV. Wie es um weitere Ausbaumaßnahmen in Pankow steht, ließ sie offen.

Die Berliner Woche und das Berliner Abendblatt haben darüber berichtet.
Version: 0
Aufrufe: 536
Dateigröße: 0 Bytes
Plattform: None

Bewertung:    (0 Wertungen)

Kategorie: Breitband in Pankow (Pressespiegel)
Telekom will endlich DSL möglich machen (Florakiez.de) Alle Details anzeigen
Eingesendet von: Flora
Veröffentlicht:   Thu, 15-May-2014
 

Der Blog zum Florakiez hat unsere Informationen rund um die Antwort auf die Anfrage im Abgeodnetenhaus von Berlin zu Entwicklung von DSL in den sog. OPAL-Gebieten aufgenommen.

OPAL ist eine Glasfaser, die nach der Wende in vielen Vierteln Pankows vergraben wurde als es darum ging, schnell die marode Telefoninfrastruktur der DDR zu ersetzen. Für das erst ab der zweiten Hälfte der 1990er relevant werdende schnelle Internet via DSL ist OPAL ungeeignet und nur mit einigem technischen und finanziellen Aufwand überhaupt nutzbar zu machen. In der Realität bedeutet dies sehr limitierte Bandbreiten und keine ausreichende Verfügbarkeit von DSL-Anschlüssen. Denn die Schaltkästen am Straßenrand enthalten nur eine begrenzte Anzahl von Zugängen, die mit dem Zuwachs an Haushalten zum Beispiel in Alt-Pankow nicht Schritt hält.
Version: 0
Aufrufe: 485
Dateigröße: 0 Bytes
Plattform: None

Bewertung:    (0 Wertungen)

Kategorie: Basisinfos
Tiefbauamt Pankow: Keine Unterstützung für zukunftssichere Breitbandinfrastruktur Alle Details anzeigen
Eingesendet von: Flora
Veröffentlicht:   Sat, 13-Mar-2010
 

Das Land Berlin hat Anfang 2009 die Erfordernisse einer leistungsfähigen Breitband-Infrastruktur mit einer Studie untersuchen lassen. Ergebnis war, dass die vorhandene leitungsgebundene Infrastruktur bald an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen wird, wie sie es heute schon vielerorts in Pankow tut. Ein zukunftssicherer landesweiter Ausbau würde rund zwei Milliarden Euro kosten. Deshalb lautete der Handlungsvorschlag unter anderem auf den Aufbau und Betrieb eines Leerrohr- und Leitungskatasters sowie die Etablierung einer Leerrohrinitiative.

Die SPD-Fraktion in Pankow nahm dies zum Anlass bei der zuständigen Bezirksverwaltung nachzufragen, ob angesichts der umfangreichen Straßenbaumaßnahmen im Bezirk die Chance ergriffen wurde, einen zukunftsfesten Breitbandausbau zu unterstützen. Stadtrat Kirchner (Bündnis90/Grüne) teilte mit, dass er nicht gedenke, über die gesetzlich vorgeschriebene Beteiligung von Leitungsträgern hinauszugehen. Seiner Ansicht nach sei es "nicht Aufgabe des Tiefbauamtes, bei den Leitungsverwaltungen um Netzerweiterungen zu werben". Es entscheide allein "das kommerzielle Interesse der Unternehmen und eventuelle Renditeaussichten." Dieser Erklärung des Kapitalismusprinzips voraus geht der dürre Hinweis auf zwei Anbieter bzw. Baustellen, wo sich im Pankower Zentrum möglicherweise was tut in Sachen Breitbandausbau.
Version: 0
Aufrufe: 1128
Dateigröße: 0 Bytes
Plattform: None

Bewertung:    (0 Wertungen)

Kategorie: Breitband in Pankow (Pressespiegel)
Telefoninterview radioBerlin 88,8, 15.06. 2007 Alle Details anzeigen
Eingesendet von: Flora
Veröffentlicht:   Fri, 15-Jun-2007
 

Gestalten Sie die Welt, in der Sie leben wollen. Radio Berlin veranschaulichte einen Morgen lang, was bürgerschaftliches Engagement vor Ort erreichen kann. Dazu wurden mit einer Reihe Bürgerinitiativen in Berlin Telefoninterviews geführt. Darunter auch mit Jens Peter Franke (Flora) von DSLnachPankow mit dem Frageschwerpunkt, "was war die individuelle Motivation für ihren Einsatz"? Hier ist ein Mitschnitt des Radiobeitrages.
Version: 0
Aufrufe: 1041
Dateigröße: 837.00 KB
Plattform: None

Bewertung:    (0 Wertungen)

Kategorie: Medien über DSLnachPankow (Schnellinfo)
taz Berlin, 18.01. 2006 Alle Details anzeigen
Eingesendet von: Flora
Veröffentlicht:   Wed, 18-Jan-2006
 

DSLnachPankow in der taz als Rebellen gegen die Telekom: Wettbewerb ist halt eine schöne Sache.
Version: 0
Aufrufe: 1204
Dateigröße: 0 Bytes
Plattform: None
Homepage: die tageszeitung

Bewertung:    (2 Wertungen)

Kategorie: Breitband in Pankow (Pressespiegel)
Teltarif.de, 29.10. 2005 Alle Details anzeigen
Eingesendet von: Flora
Veröffentlicht:   Sat, 29-Oct-2005
 

Beitrag über DSLnachPankow und den Start des WiMAX-Netzes von MAXXtelekom (MAXXonair) in Berlin-Pankow.
Version: 0
Aufrufe: 667
Dateigröße: 0 Bytes
Plattform: None
Homepage: Teltarif.de

Bewertung:    (0 Wertungen)

Sozial vernetzt
Netzempfehlungen
mailbox.org
posteo.
Suchmaschine Ixquick
0 Seconds | 3 Queries